„Mord mit Aussicht“ kehrt mit Sieg zurück

Fernsehen Grandioser Staffelstart für die tolle ARD-Krimiserie "Mord mit Aussicht": 5,63 Mio. Leute sahen um 20.15 Uhr zu - ein Marktanteil von 19,8% und Platz 1 in den Dienstags-Charts noch vor der ARD-Hitserie "In aller Freundschaft". Auch ProSieben und RTL können sich freuen: Bei ProSieben startete die neue Comedyserie "2 Broke Girls" bei den 14- bis 49-Jährigen mit sehr starken 16,3%, bei RTL kehrte "CSI: Miami" mit dem 14-49-Tagessieg und einem guten Marktanteil von 19,2% zurück.

Werbeanzeige

Willkommen bei Tag 2 unserer neuen TV-Markt-Analyse – hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

– "Mord mit Aussicht" war der stärkste Krimi-Neustart des Tages
Nicht jede 20.15-Uhr-Serie schiebt sich in den Tages-Charts vor den Dino "In aller Freundschaft". "Mord mit Aussicht" gelang das mit 5,63 Mio. Zuschauern und 19,8%. Und: Auch im jungen Publikum war die Serie wieder ein Hit – mit 0,99 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,3%. Die Serie kam damit mit ähnlich grandiosen Zahlen zurück, mit denen die erste Staffel vor zwei Jahren endete. Aber auch RTL kann mit seinem Krimi-Neustart zufrieden sein: Im Gesamtpublikum kletterte der Auftakt der letzten "CSI: Miami"-Staffel mit 3,71 Mio. und 13,1% immerhin auf Platz 4, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 2,06 Mio. und 19,2% auf Rang 1. "The Glades" (15,8% bei 14-49) und "Psych" (15,1%) blieben hingegen unter den RTL-Normalwerten. Und der dritte Krimi-Neustart? "Southland" floppte bei kabel eins bitter: Nur 220.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 23.15 Uhr zu – ein miserabler Marktanteil von 4,1%. Auch vorher lief es für kabel eins schlecht: die Europa-League-Qualifikation kam nur auf 5,6% und 5,5%, "Blue Bloods" auf ganze 3,0% und 3,8% und "Justified" auf 3,8%.

– ProSiebens neuer Dienstag wesentlich erfolgreicher als der neue Montag
Aufatmen bei ProSieben: Nach dem unbefriedigenden Auftakt der Neustart-Woche lief es am Dienstag wesentlich besser. Vor allem über die Zahlen der neuen Comedyserie "2 Broke Girls" wird man sich freuen, erreichte sie mit 1,89 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,3% doch den zweiten Platz in den Tages-Charts. Wird das Niveau halbwegs gehalten, hat ProSieben einen weiteren Comedyhit im Programm. "Two and a Half Men" kam vorher um 20.15 Uhr auf 1,60 Mio. und 15,5%, um 20.45 Uhr auf 1,88 Mio. und 16,8%. Noch bessere Marktanteile erzielte "The Big Bang Theory" ab 21.40 Uhr mit drei Folgen: 1,5 Mio. bis 1,85 Mio. bescherten der Serie 16,6% bis 18,7%. "TV total" rundete den Abend mit guten 13,7% ab. Kein Quotenglück hatte ProSieben-Bruder Sat.1 mit der Komödien-Premiere "Mann kann, Frau erst recht": Nur 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige interessierten sich für den Film – unbefriedigende 10,0%.

– "Familie Kratz" floppt bei Vox
Kein Glück mit einer neuen Sendung hatte hingegen Vox: Die Doku-Soap "Familie Kratz – Jetzt geht’s um die Wurst" blieb auf dem Katzenberger-Glööckler-Sendeplatz um 20.15 Uhr weit unter dem Soll. Erreichte der Sender in den vergangenen 12 Monaten 7,4%, kam "Familie Kratz" mit 0,58 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf miese 5,3%. "Goodbye Deutschland" kletterte im Anschluss immerhin auf 7,7%. Vergleichsweise erfolgreicher waren "Die Bauretter" von RTL II um 20.15 Uhr: Mit 800.000 jungen Zuschauern sprangen sie auf gute 7,3%.

– mdr punktet mit Nackten an der Ostsee, Super RTL mit Werner
Auch einige kleinere Sender holten am Dienstag für ihre Verhältnisse grandiose Einschaltquoten. Im Gesamtpublikum brachten das SWR Fernsehen, das WDR Fernsehen, das NDR Fernsehen, das mdr Fernsehen und Super RTL Programme über oder in die Nähe der Mio.-Marke. Der Leipzig-"Tatort" von 2009, den das SWR Fernsehen um 20.15 Uhr zeigte, erreichte mit 1,28 Mio. Sehern sogar beinahe die Tages-Top-50. Im WDR war die "Lokalzeit" mit 1,24 Mio. am stärksten, im NDR "NDR regional" um 19.30 Uhr mit 1,04 Mio. und im mdr Fernsehen die 22.10-Uhr-Doku "Als die Nackten an die Ostsee kamen": 940.000 Leute bescherten ihr zu später Stunde grandiose 4,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen war die stärkste Sendung abseits der großen acht Sender Super RTLs "Werner – Volles Rooäää!": 510.000 14- bis 49-Jährige reichten für 4,6% und Platz 53. Insgesamt sahen 930.000 den mehr als zehn Jahre alten Film.

– Das zweite "TV Lab" von ZDF_neo läuft allenfalls mittelmäßig
Sieben neue Formate testet ZDF_neo derzeit am späten Abend – in der zweiten Staffel seines "TV Labs". Per Online-Voting wird ein Sieger bestimmt, der weitere Chancen im Programm des Senders bekommen soll. Die Zuschauerzahlen im Fernsehen waren bisher sehr unterschiedlich. Nachdem "Sieh’s mal wie ein Promi" am Samstag 80.000 Leute (60.000 14- bis 49-Jährige / 0,7%) erreichte, kam "Heiß & Fettig" am Sonntag nur noch auf 70.000 (40.000 14- bis 49-Jährige / 0,4%). "Der Protagonist" sorgte am Montag für den bisherigen Tiefpunkt – mit 20.000 Sehern und weniger als 5.000 14- bis 49-Jährigen (also 0,00 Mio. / 0,0%). Am Dienstag erreichten die "Beef Brothers" nun 90.000 Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen 50.000 und 0,6%. Normal waren für ZDF_Neo in den vergangenen 12 Monaten im jungen Publikum 0,5%. Der aktuell Führende im Online-Voting, "Deutsches Fleisch", läuft erst am Donnerstag – interessant wird, ob dann auch die Quoten am besten aussehen.

Die Tages-Top-20 mit den erfolgreichsten Sendungen der 14- bis 49-Jährigen finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige