Klambt übernimmt OK! komplett

Publishing Jetzt gehört das People-Blatt komplett der Mediengruppe Klambt. Der Verlag hat der britischen Northern & Shell-Gruppe ihren 50-Prozent-Anteil an OK! abgekauft. Bislang teilten sich Lizenzgeber und die Hamburger die Anteile an der Deutschen-Ausgabe des Magazins. Im Zuge der Komplettübernahme soll sich OK! künftig als multimediale Plattform präsentieren, die laut Unternehmensmitteilung „24/7 auf allen Kanälen die aktuellsten News der Stars aus aller Welt liefert“.

Werbeanzeige

„Damit schafft die Mediengruppe Klambt die notwendigen Voraussetzungen, um künftig noch flexibler und offensiver auf die Anforderungen des modernen People-Marktes reagieren zu können. Als Verlag streben wir ganzheitliche redaktionelle Konzepte an, die wir mit hoher Innovationskraft im Markt anbieten.“, so Klambt-Verleger Lars Joachim Rose.

Im zweiten Quartal musste das Magazin ein kräftiges Auflagen-Minus verkraften. Im Gesamtverkauf erreichte das Heft nur noch 114.266 Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Verlust von 20,7 Prozent.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige