„Tatort“-Comeback mit soliden Zahlen

Fernsehen Mit ganz großen Einschaltquoten war nicht zu rechnen, schließlich gehören die Schweizer "Tatort"-Folgen nicht gerade zu den stärksten der Reihe. Dennoch: Der erste Krimi nach der Sommerpause holte sich mit 7,25 Mio. Zuschauern und 21,4% den Tagessieg und ordentliche Zahlen. Im jungen Publikum gewann der ProSieben-Thriller "Salt" mit tollen Werten von 3,06 Mio. und 22,2% klar vor den Sat.1-Serien und dem "Tatort". RTLs "Verrückt nach Dir" enttäuschte trotz Free-TV-Premiere mit miserablen 9,6%.

Werbeanzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

RTL-Komödie "Verrpckt nach Dir" lag mit den 1,32 Mio. nur gleichauf mit der Vox-Castingshow "X Factor". Die sahen bei ihrem Vox-Staffeldebüt ebenfalls 1,32 Mio. – der Marktanteil von 9,6% ist ein guter, aber kein sensationeller Wert. Bei RTL lief es auch vorher und nachher nicht sonderlich erfreulich: "Helena Fürst – Die Anwältin der Armen" erreichte am Vorabend 1,46 Mio. und 14,6%, "Spiegel TV" nach dem schwachen Spielfilm nur 0,92 Mio. und 9,2%. Grandiose Werte gab es den gesamten Abend lang hingegen für ProSieben: Nach den 3,06 Mio. und 22,2% für "Salt" holte sich "The Dlock – Dunkle Triebe" noch 1,25 Mio. und 14,5%.

Überaus zufrieden kann auch Sat.1 sein: "Navy CIS" sahen um 20.15 Uhr zum Start neuer Folgen 1,94 Mio. (14,0%) – Platz 2 in den Sonntags-Charts noch vor dem "Tatort" (1,87 Mio. / 13,3%). "Hawaii Five-O" erreichte anschließend 1,53 Mio. und ordentliche 11,1%, "Navy CIS: L.A." um 22.15 Uhr 1,63 Mio. und grandiose 16,3%. Im Ersten konnte "Günther Jauch" nicht allzu viele junge "Tatort"-Zuschauer beim Sender halten: Nach den 1,94 Mio. Krimifans sahen nur noch 0,62 Mio. den Polittalk – unschöne 5,2%. Das ZDF erreichte um 20.15 Uhr mit "Ein Sommer in Kapstadt" solide 0,88 Mio. und 6,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga konnte niemand mit dem "X Factor" von Vox mithalten: Die Castingshow setzte sich mit den 1,32 Mio. und 9,6% klar vor kabel eins ("Das allerbeste Stück / 0,48 Mio. / 3,5%) und RTL II ("Miami Vice" / 0,31 Mio. / 2,3%), die beide komplett enttäuschten. Die beiden 20.15-Uhr-Filme landeten in den Tages-Charts sogar noch hinter dem 13-Uhr-Märchen "Die Gänsemagd" des KiKA: 0,61 Mio. hievten es auf sensationelle 10,0%. Ebenfalls stark bei den 14- bis 49-Jährigen: die neue nickelodeon-Vorabend-Serie "Avatar: Legend of Korra" mit 0,42 Mio. und 3,9%. Die Bundesliga erreichte bei Sky erneut grandiose Zahlen: 0,39 Mio. sahen ab 17.30 Uhr das Spiel zwischen Hannover und Schalke – ein Marktanteil von 5,0%. Auch in der Prime Time punktete Sky: mit der TV-Premiere von "Cowboys & Aliens", die 0,24 Mio. (1,7%) bei Sky Cinema verfolgten.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt hatte niemand eine Chance gegen den "Tatort": Zwar blieb er mit 7,25 Mio. Zuschauern relativ klar unter den Spitzenwerten der Reihe, doch der Marktanteil von 21,4% ist ein guter – insbesondere für die Schweizer Krimis der Reihe. Schärfster 20.15-Uhr-Kontrahent war das ZDF mit "Ein Sommer in Kapstadt" – 4,74 Mio. reichten immerhin für ordentliche 13,9%. Dahinter folgt schon ProSiebens "Salt", das mit 4,28 Mio. und 13,0% auch im Gesamtpublikum ein Hit war. Zwischen die drei 20.15-Uhr-Filme schoben sich nich die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 5,94 Mio. Sehern, sowie "Günther Jauch" mit 4,32 Mio.

Miserabel lief der Abend auch im Gesamtpublikum für RTL: Ganze 1,78 Mio. entschieden sich für die Komödie "Verrückt nach Dir" – ein Desaster-Marktanteil von 5,4%. Selbst Sat.1 erreichte mit "Navy CIS" mehr als doppelt so viele Zuschauer, nämlich 3,58 Mio. (10,6%). Auch der "X Factor" von Vox schlug RTL – mit 1,97 Mio. und 6,1%. kabel eins blieb mit "Das allerbeste Stück" bei 0,80 Mio. hängen, lockte am Vorabend mit "Das Krokodil und sein Nilpferd" aber 1,52 Mio., RTL II kam mit "Miami Vice" nicht über 0,54 Mio. hinaus. Über die Mio.-Marke sprang hingegen das KiKa-13-Uhr-Märchen "Die Gänsemagd", für das sich 1,47 Mio. (10,2%!) entschieden. Das Bundesliga-Spiel zwischen Hannover und Schalke sahen bei Sky 0,86 Mio. (4,2%) – ein grandioser Wert.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige