Welt kompakt: Weltrekord mit Honecker

Publishing Selbst der älteste Rekord ist nicht für die Ewigkeit: Seit dem 16. März 1987 hält das Neue Deutschland die Bestmarke im Abdrucken von Erich-Honecker-Fotos. Insgesamt 43 Bilder des damaligen Staatsratsvorsitzenden der DDR brachte die Zeitung in einer Ausgabe unter. Anlässlich des 100. Geburtstages des toten Politikers brachte Springers Welt kompakt in ihrer Freitags-Ausgabe jetzt 44 Honecker-Bilder unter. Eine aufmerksamkeitsstarke, aber nicht ganz unumstrittene Aktion.

Werbeanzeige

Die Tabloid-Ausgabe der Welt ist schon seit jeher für mutige Aktionen bekannt. So ließ die Redaktion um ihren Leiter Frank Schmiechenbereits eine komplette Ausgabe von Bloggern erstellen. Nun persifliert die Springer-Zeitung den Personenkult um den ehemaligen SED-Parteichef. Damit ist dem Blatt ein neuer "Weltrekord" sicher. Allerdings dürfte der Coup auch eine Debatte mit sich bringen, ob ein solcher Umgang mit dem Diktator journalistisch korrekt ist.  

Honecker wurde am 25. August 1912 geboren. Nachdem er die DDR von 1971 bis 1989 führte, starb er 1994 im Exil in Santiago de Chile. Den Fotorekord stellte das Neue Deutschland, das damals wichtigste Printorgan der DDR, anlässlich der Eröffnung der Leipziger Messe von 1987 auf.

Umgesetzt wurde die neue Bestmarke, in dem die Berliner eine Doppelseite mit 43 Honecker-Bildern druckten. Zusammen mit dem Titelbild schafften sie damit die Bestmarke von 44 Fotos des DDR-Chefs.

"Typisch Welt kompakt! Statt Geschenken zum 100. Geburtstag Honeckers wollten wir der DDR lieber etwas wegnehmen. Weltrekorde passen eh viel besser zu uns, wie der Name schon sagt", kommentiert Jan-Eric Peters, Chefredakteur der Welt-Gruppe.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige