Rheinische Post entlässt 20 Mitarbeiter

Publishing Laut einem Bericht des Portals newsroom.de hat die Rheinische Post 20 Mitarbeiter entlassen. Gegenüber MEEDIA wollte die in Düsseldorf ansässige Tageszeitung den Bericht nicht kommentieren. Auch Newsroom selbst schreibt, keine offizielle Stellungnahme erhalten zu haben. Stattdessen beruft sicht die Seite auf verschiedene, wie sie selbst schriebt "gesicherte" Quellen.

Werbeanzeige

Die Betroffenen sind dem Bericht zufolge überwiegend in der Anzeigenabteilung beschäftigt gewesen. Zudem würde bei der Rheinischen Post bereits über weitere Kündigungen gesprochen. Die verkaufte Auflage der Rheinischen Post ist seit der Jahrtausendwende um fast 80.000 Exemplare gesunken und liegt derzeit bei knapp 345.000 Exemplaren. Vor allem die Abo-Verkäufe sind in der Zeit von über 370.000 auf mittlerweile unter 310.000 Stück klar gesunken.
Die Rheinische Post hat damit ähnliche Probleme wie die zum Teil in direkter Konkurrenz stehende Westdeutsche Zeitung. Auch die hat gerade erst eine große Entlassungswelle hinter sich, wie Gestern bekannt wurde. 40 Leute müssen sich hier einen neuen Job suchen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige