Sky will Bundesliga weiter nur im Abo anbieten

Fernsehen Der Pay-TV Sender Sky möchte auch weiterhin keine Bundesliga-Partien als "Pay-per-View" anbieten. Dies hätte bedeutet, dass sich Zuschauer auch einzelne Begegnungen, etwa Derbys, hätten freischalten lassen können ohne direkt ein komplettes Bundesliga-Abo abzuschließen.

Werbeanzeige

Zuletzt hatte Sky bei einem Boxkampf das Verfahren getestet. Doch für die Bundesliga bleibe es ausgeschlossen, wie die WAZ berichtet. Es sei nicht wirtschaftlich genug, so der TV-Sender. Carsten Schmidt, Sportvorstand bei dem Münchener Pay-TV-Sender, sagt daher ganz deutlich im Hinblick auf Pay-per-View-Vermarktung: "In der Bundesliga kann ich ein solches Angebot ausschließen."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige