G+J gründet neue Digital-Einheit

Publishing Gruner und Jahr will den „wertvollen Content der G+J-Redaktionen für die Nutzer in der digitalen Welt verfügbar machen“. Dazu gründen die Hamburger nun die Gruner + Jahr Digital GmbH. Schwerpunkt der neuen Einheit soll – laut Mitteilung – „die markenübergreifende Entwicklung digitaler Medienformate und innovativer Site- und Mobile-Features für die Marken des Medienhauses in Zusammenarbeit mit den G+J-Verlagsgruppen“ sein. Die Leitung übernimmt Felix Menden gemeinsam mit Axel Wüstmann.

Werbeanzeige

Ein Auftrag an die neue Abteilung lautet, Web-Technologien und digitale Geschäftsmodelle für die Marken-Sites des Verlages zu entwickeln. "Mit modernen Technologien, übergreifenden Prozessen und eng vernetztem Arbeiten der Bereiche ermöglichen wir die Entwicklung von spannenden Formaten und innovativen Geschäftsmodellen für die Online-Redaktionen und Verlagsgruppen von Gruner + Jahr“, sagt Menden.

Die neue Abteilung gliedert sich in die Bereiche Project Management & Business Development, Technology, Technical Product Management sowie Digital Brand Management. Dabei sollen die Bereiche Digital Brand Management AGENDA, Digital Brand Management LIFE und Digital Brand Management Wirtschaftsmedien die Schnittstellen zwischen der Gruner + Jahr Digital GmbH und den jeweiligen Verlagsleitungen und Online-Redaktionen sowie der Vermarktung bilden. Die Digital-Unit kümmert sich ab jetzt zentral um neue Formate und Technologien. Bislang fiel dies in den Bereich der jeweiligen Verlagsgruppen.

Keinen Einfluss soll die Abteilung auf die Online-Redaktionen und deren Content-Produktion nehmen. Diese Kompetenzen bleiben bei den jeweiligen Verlagsgruppen.

Die Hierarchie im neuen Führungs-Team sieht so aus, dass Menden, der 2011 von Xing an den Baumwall wechselte, an Wüstmann berichtet. Dieser bleibt auch weiterhin Leiter von G+J Operations und Mitglied der Verlagsgeschäftsführung von Gruner + Jahr Deutschland.

"Die Gruner + Jahr Digital GmbH ist Teil der Wachstumsstrategie von Gruner + Jahr im Digitalbereich. Mit innovativen Formaten, neuen Geschäftsmodellen und State of the art-Digital Publishing werden wir die digitale Transformation unseres Contentgeschäfts vorantreiben“, erklärt Wüstmann. Dabei soll der Technologiefokus verstärkt werden, „ohne dabei die Markenperspektive und journalistische Ausrichtung aus den Augen zu verlieren. Denn Journalismus und unsere Marken sind auch in der digitalen Welt unser Kapital.“

Damit dieser Plan aufgeht, will sich die Digital GmbH personell verstärken und mittelfristig einen zweistelligen Millionen Euro-Betrag investieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige