DFB-Pokal siegt nur knapp gegen ZDF-Drama

Fernsehen War da die Hoffnung auf einen spannenden, überraschenden Pokalabend von vornherein zu gering: Das 4:0 des FC Bayern in der 1. Runde gewann den Quotenkampf am Montag nämlich nur knapp. 5,14 Mio. Fans schalteten das Spiel im Ersten ein, das parallele ZDF-Beziehungsdrama "Mein Mann, seine Geliebte und ich" kam auf 5,01 Mio. Im jungen Publikum gewann der Fußball in der Prime Time etwas deutlicher gegen RTL, verlor in den Tages-Charts aber gegen den Sieger "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,62 Mio. junge Fans entschieden sich für das Pokalmatch zwischen Regensburg und dem FC Bayern – ein Marktanteil von 15,0% und die besten Prime-Time-Werte des Montags. RTL blieb mit "Einsatz in vier Wänden – Spezial" dahinter – um 20.15 Uhr mit 1,33 Mio. udn 12,9%, um 21.15 Uhr mit 1,27 Mio. und 11,5%. Trost für RTL: Den Tagessieg holte sich der Sender dennoch: mit dem Daily-Soap-Hit "GZSZ", den am Vorabend 1,76 Mio. (21,2%) einschalteten.

Etwas enttäuschend ist unterdessen die "Fringe"-Staffel bei ProSieben zu Ende gegangen. Gut gestartet, kamen die drei letzten Episoden nur noch auf Marktanteile von 9,7% bis 11,6%. Ebenfalls nicht an die Sendernormalwerte heran kam Sat.1 mit "Plötzlich fett": Der "Danni Lowinski"-Ersatz erreichte mit 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen 9,8%. ZDF-Film "Mein Mann, seine Geliebte und ich", der im Gesamtpublikum so erfolgreich war, erreichte in der jungen Zielgruppe immerhin Werte von 0,77 Mio. und 7,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich RTL II mit den "Wollnys" durch: 0,95 Mio. hievten sie auf 9,3% und den 13. Platz der Tages-Charts. Der neue Doku-Soap-Test "Go West! – Familie Liebisch erobert Las Vegas" lockte um 21.15 Uhr 0,79 Mio. 14- bis 49-Jährige – der Marktanteil von 7,9% könnte durchaus für die Bestellung einer kompletten Staffel reichen. Bei Vox entschieden sich unterdessen 0,89 Mio. (8,6%) und 0,94 Mio. (8,6%) für die beiden "CSI: NY"-Episoden, kabel eins erreichte mit dem "Spiel auf Zeit" 0,67 Mio. und solide 6,3%. Abseits der großen acht Sender erreichte die alte RTL-Sitcom "Mein Leben & ich" bei Super RTL die meisten jungen Zuschauer: 0,26 Mio. (2,7%) waren es um 22.05 Uhr.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt ging der Kampf um die Tabellenspitze wie angedeutet knapper aus als erwartet: 5,14 Mio. Fußball-Fans im Ersten standen 5,01 Mio. Filmfreunde im ZDF gegenüber. Auch dahinter folgen vornehmlich Programme von ARD und ZDF: Die Halbzeit-"Tagesthemen" kamen auf 4,51 Mio. Seher, die 20.Uhr-"Tagesschau" erreichte im Ersten 4,14 Mio., das "heute-journal" im ZDF 3,63 Mio. und die "Sportschau"-Moderationen rund um das Pokalspiel 3,32 Mio. Stärkstes Programm der Privatsender war "RTL aktuell" mit 3,26 Mio. Neugierigen, in der Prime Time lockte RTL mit "Einsatz in vier Wänden – Spezial" nur 2,81 Mio. und 2,72 Mio.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Vox mit "CSI: NY" und 2,17 Mio. Zuschauern an die Spitze. Sat.1 kam mit "Plötzlich fett!" auf 1,60 Mio. Seher, ProSieben mit "Fringe" auf bis zu 1,50 Mio., RTL II mit den "Wollnys" auf 1,33 Mio. und kabel eins mit "Spiel auf Zeit" auf 1,17 Mio. Über die Mio.-Marke sprangen zudem noch die "Lokalzeit" und die 20-Uhr-"Tagesschau" des WDR Fernsehens – mit 1,30 Mio. und 1,13 Mio. Sehern. Bei Sky sahen das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern nur 160.000 Fans, die 18.30-Uhr-Konferenz der anderen Matches kam immerhin auf 240.000 und einen Marktanteil von 1,1%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige