Spiegel: Starke Zahlen mit Physik-Titel

Publishing Überraschender Erfolg für den Spiegel: Die Entdeckung des Higgs-Boson-Teilchens, ein komplexes wissenschaftliches Thema, bescherte dem Magazin einen Kioskverkauf, der klar über dem Quartals- und Jahres-Durchschnitt lag. 327.739 griffen zum Titel "Das Tor zu einer anderen Welt". Erfolgreich war in der Magazinwoche 28 auch der Focus: Der "Glücksfaktor Sport" interessierte am Kiosk ebenfalls deutlich mehr Käufer als in den vergangenen 3 bzw. 12 Monaten. Blass blieb der stern.

Werbeanzeige

327.739 mal ging der Spiegel 28/2012 über die Ladentische – mehr als 20.000 mal als ein durchschnittliches Heft der vergangenen 3 Monate und etwa 5.000 mal mehr als eins der vergangenen 12 Monate. Das Wissenschafts-Thema, das der Spiegel auf dem Titel mit der Zeile "Das Tor zu einer anderen Welt – Physiker entschlüsseln das Geheimnis der Anti-Materie" bewarben, war also durchaus ein Mainstream-Thema.

Weniger überraschend sind die 125.730 Einzelverkäufe, mit dem der Focus jeweils mehr als 10.000 Exemplare über den Durchschnittswerten der vergangenen 3 bzw. 12 Monate landete. Denn: Gesundheits-Themen laufen dort meistens recht gut. Diesmal lautete die Zeile "Glücksfaktor Sport – Wie Ihr Körper den Kopf in Hochform bringt". Die 125.730 Kiosk-Käufer sind zudem der beste Wert seit vier Wochen.

Im Mittelmaß der vergangenen drei Monate und sogar mehr als 20.000 Einzelverkäufe unter dem 12-Monats-Durchschnitt landete der stern mit seiner Ausgabe 28/2012. Das Thema "Versöhnung mit den Eltern – Wie man trotz tiefer Verletzungen wieder zueinanderfindet" fand am Kiosk mit 250.194 Käufern keinen so großen Anklang wie erhofft.

  

Die kompletten Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige