Zuschauer zufrieden mit Olympia-Programm von ARD und ZDF

Fernsehen Laut einer von ARD und ZDF in Auftrag gegebenen Studie des IFAK-Instituts bewerten 73 Prozent der Olympiazuschauer das Programm der beiden Sender als „gut“ oder sogar „sehr gut“. Besonders jüngere Zuschauer und Frauen haben demnach ein positives Bild der Übertragungen.

Werbeanzeige

Gelobt werden von den Befragten laut der Sender besonders die "tollen Bilder von den Wettkämpfen" (96 Prozent), bei denen die "Olympische Stimmung gut rüberkommt" (89 Prozent). Auch die Machart der Übertragungen werde von 93 Prozent der Befragten als "gut und professionell" empfunden. Beachtet werden sollte dabei freilich, dass gerade die Aufnahmen von den Wettkämpfen zum größten Teil von den Veranstaltern produziert werden und an die Sender in aller Welt übertragen werden.
Aber auch klar den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern zuzuordnende Punkte bekommen gute Bewertungen: So werden etwa die Sachkompetenz (91 Prozent) und Ausstrahlung (92 Prozent) der Moderatoren und Kommentatoren positiv beurteilt. 87 Prozent der Befragten gaben darüber hinaus an, sich gefreut zu haben, dass auch Sportarten gezeigt würden, die sonst weniger im Fokus stehen. 31 Prozent gaben jedoch an, dass dadurch teilweise die Übersicht verloren gehe. Trotzdem lobten in der Umfrage 79 Prozent, dass alle wichtigen Wettkämpfe ausreichend berücksichtigt würden. "Umfassend über die Olympischen Spiele informiert" fühlen sich 93 Prozent.
ARD und ZDF gaben zudem an, dass das Internet-Angebot zu den Spielen stark frequentiert wurde. Mehr als sieben Millionen Sportfans hätten von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Livestreams von Wettkämpfen zu verfolgen, die gerade nicht im Fernsehprogramm übertragen wurden. Zusammenfassend kam die Studie zu dem Ergebnis, dass 93 Prozent der Zuschauer sich weiter Olympiaübertragungen bei ARD und ZDF wünschen würden. Nur zwei Prozent sähen diese Aufgabe lieber bei den Privatsendern. Für die laut Aussage des IFAK-Instituts repräsentativen Umfrage wurden zwischen 7. und 9. August 1.015 Personen telefonisch befragt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige