Presse-Grosso-Chef Frank Nolte fusioniert

Publishing Frank Nolte, der Chef des Bundesverbandes Presse-Grosso, fusioniert den Zeitschriften Großvertrieb Carl Strobel in Sindelfingen mit dem Presse-Grosso Kossmann & Fergg in Reutlingen. Ein Grund für den Zusammenschluss sei die "negative Marktentwicklung".

Werbeanzeige

Nolte ist Geschäftsleiter der Strobel GmbH. Die neu zu gründende KFS Presse-Grosso GmbH wird er gemeinsam mit Holger Kossmann führen. In einer Mitteilung wird der Schritt so begründet: "Vor dem Hintergrund der negativen Marktentwicklung und weiterer Handelsspannenabsenkungen, sowie den stetig steigenden Anforderungen an die Vertriebsarbeit, ist es erforderlich, die Kräfte beider Firmen zu bündeln, um die Zukunfts- und Leistungsfähigkeit sicherzustellen."

Das Kartellamt hat der Fusion bereits zugestimmt. Es ist nicht der erste Zusammenschluss von Grossisten, die in ihren jeweiligen Verbreitungsgebieten fast ausnahmslos Monopolisten sind. Dennoch führt vor allem der Druck von Verlagen dazu, dass sich die sehr profitablen Unternehmen zusammentun.

Das neue Unternehmen, das 2.200 Verkaufsstellen beliefern wird, soll seinen Betrieb im April 2013 aufnehmen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige