G+J Wirtschaftsmedien: Fünf neue im Geld-Ressort

Publishing Die G+J Wirtschaftsmedien haben ihr Geld-Ressort in Frankfurt mit Kerstin Kramer, Claus Hornung, Matthias Thieme sowie Frauke Ladleif und Marcell Haag verstärkt. Namenhaftester Neuzugang ist Matthias Thieme. Der 38-Jähige wurde bereits zwei Mal mit dem "Wächterpreis der Tagespresse" ausgezeichnet und war zuvor als Korrespondent der DuMont-Gruppe in Berlin tätig. An neuer Stelle ist Thieme schon seit dem 1. Juli vor allem für investigative Beiträge aus dem Bereich Finanzen verantwortlich.

Werbeanzeige

-Kerstin Kramer und Claus Hornung arbeiten bereits seit dem 1. Juni in Frankfurt für die G+J Wirtschaftsmedien. Die 35-Jährige stieß zum Produkte-Team und berichtet über Zertifikate, Fonds und börsengehandelte Investmentfonds. Zuvor war sie bei der Finanzpark AG tätig.
Ihr neuer Kollege Claus Hornung ist nun unter anderem für Immobilien-Themen zuständig. Er war vorher schon für G+J tätig, bei der Financial Times Deutschland, wo er verschiedene Projekte betreute. Die weiteren beiden neuen Redakteure Marcell Haag und Frauke Ladleif, entstammen dem eigenen Volontärsprogramm.
Jochen Mörsch, Ressortleiter Geld der G+J Wirtschaftsmedien, sagt: "Mit Claus Hornung, Kerstin Kramer und Matthias Thieme gewinnt unser Redaktionsteam drei versierte, erfahrene Journalisten hinzu. Und Marcell Haag und Frauke Ladleif sind vielversprechende Talente, die ihr großes Potenzial bereits während ihrer Ausbildung gezeigt haben – diese Mischung ist ideal." Stefanie Burgmaier, Mitglied des Chefredakteurskollegiums der G+J Wirtschaftsmedien, bezeichnet das Redaktionsteam dank der Neuzugänge als „wieder deutlich schlagkräftiger.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige