rbb setzt auf Dokus und mehr Regionalbezug

Fernsehen Der rbb stellt sein Programmschema um: Ab soll sofort will der Sender mit mehr Dokumentationen und mehr Regionalbezug punkten. Passend dazu ändert der Rundfunk Berlin-Brandenburg sein Design und den Claim. Dieser lautet jetzt: „Das volle Programm“.

Werbeanzeige

"Unser Anspruch: rbb Fernsehen, das ist regionale Information, etwa bei ‚Abendschau‘ und ‚Brandenburg aktuell‘, das ist ‚zibb‘ und ‚rbb UM SECHS‘. rbb Fernsehen meint aber auch spannende Dokumentationen und gute Unterhaltung. Wir wollen für und mit den Berlinerinnen und Brandenburgern ein Fernsehprogramm machen, das unsere Region in ihrer Vielfalt zeigt – und in dem täglich Neues zu entdecken ist", erklärt die Programmdirektorin Claudia Nothelle.  
So soll der Dienstag nun im Zeichen von Dokumentationen stehen. Der Mittwoch soll im Zeichen von Information, Beratung und Service stehen. Am Donnerstag will der Sender neue Ideen testen und startet gleich einmal mit der neuen Literatur-Sendung "Bücher und Moor"  mit ttt-Moderator Dieter Moor. Am Freitag dagegen soll die regionale Unterhaltung ihren fest haben.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige