Kampagne: Otto Waalkes reimt für Bild

Marketing Die Bild setzt in den kommenden Wochen ihre bekannte Werbekampagne fort. Unter dem Slogan „Ihre Meinung zu Bild“ dienen Otto Waalkes, Christine Neubauer und Claude-Oliver Rudolph neu als Testimonials. Zusammen vor allem mit Franziska van Almsick und Paul Panzer werden die Prominenten ab dem heutigen Donnerstag in einem Spot in deutschen Kinos zu sehen sein. Darin gibt es wie gewohnt dosierte Kritik. Otto Waalkes macht im Spot gewohnt seltsame Geräusche, singt und liefert den neuen Kernslogan der Kampagne.

Werbeanzeige

Der lautet recht eingänglich „Von der Nordsee bis zur Neisse liest man jeden Tag nur … Schönes“ und wird zum Abschluss des Kino-Spots von Otto Waalkes gesungen. Zuvor redet er nur wenig, sondern untermalt stattdessen mit von ihm gewohnten Grimassen und schrägen Geräuschen das, was zuvor seine Kollegen in die Kamera sprechen. Für den Redeanteil zeichnet sich hier vor allem Franziska van Almsick verantwortlich, die bereits in einem früheren Spot zu sehen war.

Stoßrichtungen des Clips: Zu Bild habe man eine Hassliebe. Und auch ein wenig Kritik darf nicht fehlen: Die Bild könnte positiver sein, äußern van Almsick und Paul Panzer. Und zu Beginn sagt Christine Neubauer: „Das ist wieder so ekelig.“
Zeitgleich zur Kino-Werbung startet die Bild auch eine Anzeigen-Kampagne in verschiedenen Print-Medien. Auch hier ist Otto Waalkes mit seinem Nordsee-Neisse-Spruch zu lesen. Neben Christine Neubauer und Claude-Oliver Rudolph ist in den Print-Anzeigen auch Profiboxer Felix Sturm neu dabei. Seine Meinung zu Bild: „Nur die Besten stehen als letzte im Ring. Und als erste in Bild.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige