AGOF: gulli.com startet mit 3,10 Mio. Usern

Publishing Wie schon bei der IVW haben die Ostertage den Websites auch in der AGOF-Statistik reihenweise Verluste beschert. Wie die am Donnerstag veröffentlichten Zahlen für den April zeigen, konnten nur 12 der 50 größten AGOF-geprüften Angebote zulegen, 38 büßten Unique User ein. Am deutlichsten nach unten ging es dabei u.a. für Nachrichtenwebsites wie Welt Online und Focus Online. Deutlich zugelegt hat wetter.com. Einen Auftakt nach Maß erreichte die Tech-Website gulli.com: Sie springt mit 3,10 Mio. auf Platz 71.

Werbeanzeige

Mit diesen 3,10 Mio. Unique Usern ist gulli.com mit großem Vorsprung der Einsteiger des Monats, die größte Website also, die zum ersten Mal in der AGOF-Statistik dabei ist. Das Tech-Angebot mit News und populärem Forum war im April auch schon der Top-Einsteiger der IVW – mit etwas mehr als 7 Mio. Visits. Neu in der AGOF dabei sind diesmal u.a. auch Testsieger.de, wunschliste.de, Toms Hardware und der Notebookcheck – sie komplettieren die Top 5 der AGOF-Neulinge:

Die freien Tage und der Frühling haben unterdessen den Wetter-Websites viele neue Nutzer zugeführt. Größter AGOF-Aufsteiger des Monats ist wetter.com mit einem Plus von 1,63 Mio. Unique Usern, auch WetterOnline und RTL.de (mit wetter.de) finden sich unter den zehn April-Gewinnern. Die Plätze 2 und 3 gehen an GelbeSeiten.de und das Netzwerk Womenweb, das auch schon bei der IVW extrem zugelegt hatte – wohl wegen neuer Partner-Websites.

Besonders viele Unique User verloren haben unterdessen Welt Online und Focus Online: Beide Nachrichten-Angebote büßten 820.000 Nutzer gegenüber dem März ein. Auch andere redaktionelle Websites wie Spiegel Online und Bunte.de finden sich in der Absteiger-Flop-10. Eine gesonderte AGOF-Analyse zum Geschehen in der Nachrichtenbranche lesen Sie übrigens an dieser Stelle.

Auf den ersten neun Plätzen des Angebots-Rankings bleibt derweil alles beim Alten: T-Online baut seinen Vorsprung auf eBay dank eines kleinen Zuwachses erstmals seit Januar wieder auf mehr als 2 Mio. Unique User aus, gutefrage.net folgt mit immer wieder unglaublichen 15,84 Mio. Nutzern vor Web.de, Yahoo und Bild.de. Auf Rang 10 überholte RTL.de – auch dank wetter.de – Spiegel Online. Zulegen konnten in der Top 25 neben T-Online, gutefrage.net und RTL.de auch wetter.com, DasTelefonbuch.de, Chefkoch.de und meinestadt.de.

Auf den Rängen 26 bis 50 folgen nur fünf weitere Gewinner: GelbeSeite.de, das netzathleten network, Quoka.de, Qype.com und das vertikale Netzwerk planet of tech. Mit DasTelefonbuch.de, meinestadt.de, GelbeSeiten.de und Qype.com gewannen also auffällig viele Angebote mit Auskünften – auch für die Freizeit-Gestaltung an Feiertagen und in warmen Jahreszeiten. Mehr als 10% eingebüßt haben in dieser zweiten Hälfte der Top 50 hingegen GesünderNet, Zeit Online und StayFriends.de. Die VZ-Netzwerke verloren ebenfalls weiter – sie finden sich mit 3,31 Mio. Unique Usern inzwischen nur noch auf Platz 67. Vor genau einem Jahr verzeichneten sie noch 9,81 Mio. Nutzer und belegten Rang 11.

Auch in der Vermarkter-Tabelle tat sich auf den ersten neun Rängen nichts: Alle Unternehmen hielten ihre Platzierungen aus dem März. Die Gewinne und Verluste liegen dabei allesamt in einem schmalen Korridor von -1,7% bis +1,9%. Neu in der Top Ten dabei: G+J Electronic Media Sales, das dank eines geringeren Rückgangs Yahoo verdrängte.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige