Mitarbeiter-Proteste bei Madsack

Publishing Der Deutsche Journalisten Verband und ver.di haben am Mittwoch zu einem Aktionstag gegen Kündigungen und Tarifflucht bei der Mediengruppe Madsack aufgerufen. An verschiedenen Verlagsstandorten kommt es zu Kundgebungen, Mahnwachen und anderen Veranstaltungen. Hintergrund sind angekündigte Umstrukturierungen, die - nach Gewerkschaftsangaben - mit Arbeitsplatzabbau und Tarifflucht einhergehen sollen.

Werbeanzeige

Der DJV berichtet von Plänen, denen zufolge bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung mehr als 40 Mitarbeiter entlassen werden sollen, weil „Arbeiten in Verlag und Verwaltung ausgelagert oder zentralisiert werden sollen“. Auch bei den Lübecker Nachrichten, der Ostsee-Zeitung und auch im Mutterhaus in Hannover sollen Auslagerungen in tariflose Neugründungen umgesetzt werden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige