Viva-Trash „Party, Bruder“ ist Facebook-Hit

Publishing Großer Erfolg für die Viva-Doku-Soap "Party, Bruder!". Die trashige Serie, deren erste Staffel gerade zu Ende gegangen ist, belegt im neuesten Social-TV-Monitor von Goldmedia Platz 2, geschlagen nur von RTL IIs "Berlin - Tag & Nacht". 46.635 neue Fans, sowie Kommentare und Likes ergatterte die offizielle Facebook-Seite zur Serie in der vergangenen Woche. Ansonsten wird die Top Ten von RTL II dominiert: Neben "Berlin - Tag & Nacht" und "Grip" finden sich dort diesmal auch "Die Wollnys" und "Privatdetektive im Einsatz".

Werbeanzeige

Ob "Party, Bruder!" in eine zweite Staffel geht, steht noch in den Sternen, denn selbst in der Viva-Kernzielgruppe der 14- bis 29-Jährigen erreichte die Serie nicht allzu oft den 12-Monats-Durchschnitt des Senders von 2,4%. Der Facebook-Erfolg wäre sicher ein Argument für die Fortsetzung. Erstaunlich ist bei den trashigen Formaten, die viele der vorderen Plätze des Social-TV-Monitors belegen, immer wieder, mit welchen Inhalten sie erzielt werden. So ist der aktuellste Eintrag auf der "Party, Bruder!"-Facebook-Seite ein verwackeltes Foto eines der Protagonisten – mit dem Kommentar "Tolle Farben, oder? – I SAYYYY PARTYYYYY YOU SAAAAYYYY BRUUUDERRRRRR :-D". Ergebnis: Fast 2.500 Likes in 12 Stunden.

Mit ähnlichem Content schaffte es auch die RTL-II-Serie "Privatdektive im Einsatz" in die Top Ten. Eine irgendwie substanzielle Begleitung der Serie findet hier nicht wirklich statt, stattdessen gibt es belanglose Fotos mit uninteressanten Kommentaren. Bei der Zielgruppe kommt das offenbar trotzdem an. Und: Facebook ist eben eine Plattform, die längst in den Tiefen des Mainstreams verankert ist. Und Trash hat es im Mainstream oft leichter als Gehaltvolles. "Die Wollnys" sprangen übrigens mit einem Verlobungsfoto und der Aufforderung "Gratuliert mit einem Like!" nach vorn: Fast 17.000 folgten der Aufforderung.

Auch bei den Nutzern des Social-TV-Tools Couchfunk war "Berlin – Tag & Nacht" in der vergangenen Woche sehr populär. Für Platz 1 hat es zwar nicht ganz gereicht, aber für den zweiten Rang. Erster ist hier die ProSieben-Serie "The Big Bang Theory", die sich von 8 auf 2 verbesserte. Ebenfalls populär bei den Nutzern: "How I met your Mother" und die Formel 1.

Zur Methodik: Für den Social-TV-Monitor ermittelt die Firma Goldmedia die Zahl der aktiven Nutzer der offiziellen Facebook-Seiten deutscher TV-Sendungen. Untersucht wird, wie viele Leute pro Woche neu als Fan einer Sendungs-Seite hinzu gekommen sind, wie viele ein Posting kommentiert oder geliket haben. Die Daten aus den Couchfunk-Charts stammen vom Anbieter selbst und zeigen den Anteil einer Sendung an den Aufrufen, Kommentaren und Interaktionen der Top-Ten-Programme. In den kommenden Wochen sollen auch Zahlen aus Twitter in den Social-TV-Monitor einfließen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige