Millionen Passwörter von Springer-Tochter Gamigo geklaut

Publishing Im Web ist laut Heise.de eine Liste mit elf Millionen Passwörtern von Gamigo-Nutzern aufgetaucht. Die Browserspiele-Plattform, eine Unternehmenstochter der Axel Springer AG, wurde offenbar schon im März gehackt. In der Liste finden sich Mailadressen von 2,4 Millionen deutschen Nutzern, unter anderem von Großunternehmen wie Allianz oder Deutsche Bank.

Werbeanzeige

Gegenüber heise.de bestätige die Springer-Tochter, dass es im März einen Sicherheitsvorfall gab, bei dem Nutzerdaten entwendet worden waren. Das Unternehmen hatte daraufhin die betroffenen Nutzer informiert und deren Passwörter zurückgesetzt. Heise empfiehlt, falls noch nicht geschehen, sein Passwort umgehend zu ändern.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige