Bauer stellt Bravo Hip Hop ein

Publishing Ausgerappt: Nach über fünf Jahre stellt Bauer die Bravo Hip Hop ein. Das Magazin erreicht nicht mehr genug Leser. Die Auflage lag zuletzt noch bei 36.383 Exemplaren (1. Quartal). Der Verlag argumentiert ganz realistisch mit dem Umstand, dass die große Zeit des deutschen Hip Hops mit Stars wie Bushido und Sido offenbar in der Bravo-Zielgruppe der Jugendlichen erst einmal vorbei sei. Die Berichterstattung zu diesem Musikstil soll, wie Rock- oder Casting-Themen zurück ins Hauptheft wandern.

Werbeanzeige

"In der breiten Fangemeinde akzeptierte US-Rapper wie Eminem oder 50 Cent sind aktuell kaum aktiv. Die Fan-Bases der neuen ‚Künstler‘ wie Farid Bang, Haftbefehl oder Fler sind extrem zersplittert oder sogar untereinander verfeindet", argumentiert der Verlag.  

Die aktuelle Ausgabe 4/2012

Der Bedeutungsverlust des Hip Hops in dieser Zielgruppe lässt sich auch anhand der Auflagenentwicklung ablesen. Im zweiten Quartal 2008 verkaufte die Bravo Hip Hop 65.948 Exemplare, im ersten Quartal 2011 waren es noch 51.944 und nun 36.383 – also ein Minus von mehr als 15.000 bzw. fast 30% in nur einem Jahr.
Bauer argumentiert, dass die Einstellung für die Bravo ein normaler Vorgang sei. Denn seit über 50 Jahren versucht das Jugendmagazin die Lebenswelt von Jugendlichen abzubilden. Gerade in dieser Zielgruppe "kommen und gehen Trends" in besonders kurzen Abständen. Deshalb sei Hip Hop jetzt auch kein Thema mehr für eine Sonderpublikation.
Das Ende des Sonderheftes belegt einmal mehr, dass die Bravo noch immer sehr stark mit dem sich wandelnden Mediennutzungsverhalten seiner sehr jungen Zielgruppe zu kämpfen hat. Im zweiten Quartal musste das Hauptheft gerade ein kräftiges Minus verkraften. So verlor das Jugendmagazin im zweiten Quartal 23,3 Prozent seiner Auflage und kommt jetzt noch auf 307.659 Exemplare.
Die letzte Ausgabe der Sonderpublikation Bravo Hip Hop Nr. 4/2012 ist aktuell im Handel.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige