Glööckler-Doku-Soap holt neuen Rekord

Fernsehen Nach einem Tief in der vergangenen Woche hat sich die neue trashige Vox-D-Promi-Doku-Soap "Glööckler, Glanz und Gloria" wieder berappelt: Mit 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,6% sprang sie sogar auf neue Rekordwerte, musste sich um 20.15 Uhr nur RTL und Sat.1 geschlagen geben. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum RTLs "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", im Gesamtpublikum gewann hingegen das ARD-Duo "In aller Freundschaft" und "Der Dicke" vor den "Rosenheim-Cops" des ZDF.

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,90 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "GZSZ" – ein gewohnt starker Marktanteil von 22,3%. Gewohnt ausbaufähig ging es bei RTL danach weiter: "CSI: Miami" (1,74 Mio. / 16,7%), "The Glades" (1,78 Mio. / 15,9%) und "Psych" (1,29 Mio. ( 14,0%) blieben allesamt unter dem Soll. Die stärkste RTL-Konkurrenz lief bei ProSieben, vor allem "The Big Bang Theory" überzeugte dabei ab 22.15 Uhr mit 13,0% und 15,0%. "Two and a Half Men" kam vorher auf solide 11,4% und ordentliche 12,8%, "Die Simpsons" blieben ab 20.15 Uhr mit zwei Folgen bei schwachen 9,6% und 10,3% hängen.

Um 20.15 Uhr musste sich ProSieben daher auch Sat.1 geschlagen geben: "Die Braut von der Tankstelle" hievte sich mit 1,12 Mio. und 10,3% knapp über die 10%-Marke ins Sender-Mittelmaß. "Akte 20.12" erreichte später mit 0,94 Mio. etwas bessere 10,8%. Aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffte keine Sendung den Sprung in die Tages-Top-20 des jungen Publikums: ARD-Serie "In aller Freundschaft" landete als bestes Programm mit 0,89 Mio. und 7,9% auf Rang 23. Für "Der Dicke" entschieden sich 0,77 Mio. (7,5%), für die 20-Uhr-"Tagesschau" 0,77 Mio. (8,4%). Schwach bleibt "Kommissar Stolberg" auf dem neuen Dienstags-Sendeplatz: 0,46 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 4,4%. Besser lief es später – für das "heute-journal" mit 0,79 Mio.

"Glööckler, Glanz und Gloria" war unterdessen die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga, überholte sogar "Die Simpsons" und stieß damit in Liga 1 vor: 1,11 Mio. reichten für 10,6%. Anschließend ging es zwar bergab, "Goodbye Deutschland!" blieb mit 0,80 Mio. und 8,1% aber ebenfalls noch über dem Vox-Soll. Bei RTL II überzeugte neben "Berlin – Tag & Nacht" (0,90 Mio. / 12,4%) "Zuhause im Glück", das mit 0,98 Mio. auf starke 9,1% sprang. Zufrieden kann auch kabel eins sein, das mit "School of Rock" ordentliche Werte von 0,69 Mio. und 6,4% einfuhr. Erwähnenswert sind auch noch die Zahlen des Tele-5-Films "Die Schlange im Schatten des Adlers": 0,29 Mio. und 2,6% sind für den Sender exzellente Prime-Time-Werte.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt machten die Öffentlich-Rechtlichen die ersten fünf Plätze unter sich aus. Den Sieg holte sich dabei erwartungsgemäß die Hitserie "In aller Freundschaft", die diesmal 6,01 Mio. Leute (20,2%) einschalteten. "Der Dicke" folgt mit 5,16 Mio. und ebenfalls starken 17,9% vor den "Rosenheim-Cops" des ZDF (3,99 Mio.), sowie den weiteren ARD-Programmen "Fakt" (3,92 Mio.) und "Tagesschau" (3,57 Mio.). Stärkste Sendung der Privaten war "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 3,52 Mio. Sehern, "CSI: Miami" kam auf 3,42 Mio.

Abseits der drei großen Sender schaffte niemand den Sprung in die Tages-Top-20, am besten erging es noch dem Sat.1-Film "Die Braut von der Tankstelle" mit 2,14 Mio. Sehern auf Platz 21. "Glööckler, Glanz und Gloria" folgt mit 2,08 Mio. direkt dahinter, RTL II kam mit "Zuhause im Glück" auf 1,82 Mio. Zuschauer, ProSieben mit "Two and a Half Men" um 21.40 Uhr auf 1,67 Mio. und kabel eins mit "School of Rock" auf 0,89 Mio. Über die Mio.-Marke sprangen in der Prime Time hingegen noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des WDR Fernsehens mit 1,40 Mio., die anschließende Reihe "Abenteuer Erde" mit 1,21 Mio. und "Quarks & Co." (ebenfalls WDR) mit 1,19 Mio. Im NDR erreichte der 22-Uhr-"Tatort" mit 1,29 Mio. diese Marke, im SWR der 20.15-Uhr-"Tatort" mit 1,19 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige