Maschmeyer steckt Millionen in Papagei.tv

Publishing Der Name klingt seltsam und auf den ersten Blick wirkt das Angebot leicht chaotisch. Aber der Gründer Carsten Maschmeyer glaubt an sein Online-Baby und investiert in Start-up Papagei.tv einen zweistelligen Millionenbetrag. Zudem wird der AWD-Gründer der Geschäftsführung in Bezug auf Strategie, Marketing und Vertrieb beratend zur Seite stehen. Das neue Sprachlernportal soll sich vor allem durch die Symbiose aus Education und Entertainment auszeichnen.

Werbeanzeige

Der Zusatz „.TV“ im Namen kommt nicht von ungefähr. Denn bei den Hannoveranern sollen Sprachen über aktuelle Nachrichten, Videoclips und Kinohits „einfach, nebenbei und mit Spaß“ gelernt werden. Dazu setzt das Start-up auf Video-Content von Warner Bros., UFA, Reuters, New York Times, Associated Press und der BBC. Die Filme werden dann mit Untertiteln und passenden Übungen aufgewertet.

Das neue Sprach-Portal Papagei.tv

„Sprachkurse zu besuchen ist zeitaufwändig, teuer und oft auch langweilig, da man sich die Inhalte nicht selbst aussuchen kann – das passt nicht in die heutige Zeit“, erklärt Maschmeyer. „Mit papagei.tv können Sprachen unkompliziert, interaktiv und individuell je nach Interessengebiet gelernt werden, zum Beispiel beim Schauen angesagter Filme.“

Um das operative Geschäft kümmert sich Karsten Mitzinnek, der bis 2010 Direktor E-Business bei AWD war. Am Hauptstandort Hannover sollen bereits rund 50 Mitarbeiter an der Plattform arbeiten.

Zum Start kann man bei Papagei.tv nur Englisch lernen. Für türkische und russische Muttersprachler, die beiden größten Zuwanderergruppen in Deutschland, bietet papagei.tv zudem noch Deutsch als Fremdsprache an. Weitere Sprachen und Community-Funktionen werden noch in diesem Jahr folgen. Aktuell kostet ein 30-Tage-Zugang 3,99 Euro.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige