„Einsatz in 4 Wänden“ kehrt mit Sieg zurück

Fernsehen Die neue Staffel von Tine Wittlers Sanierungs-Soap "Einsatz in vier Wänden - Spezial" ist mit einem Tagessieg im jungen Publikum gestartet. 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten allerdings nur für einen allenfalls soliden Marktanteil von 16,7%. Noch 2010 und 2011 landete die Reihe meist über 20%. Im Gesamtpublikum gewann unterdessen der ZDF-Krimi "Ein Dorf sieht Mord" den Tag: 5,09 Mio. bescherten ihm gute 16,7% und hievten ihn damit klar über das ZDF-Normalniveau.

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Trotz des Tagessieges: Auch für "Einsatz in vier Wänden – Spezial" geht es damit wie für zahlreiche andere RTL-Programme nach unten. Der Sender kommt derzeit nicht heraus aus dem Bestaunen rückläufiger Zuschauerzahlen. Besser lief es vor und nach der Sanierungs-Soap: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" überzeugte mit 1,77 Mio. und 20,3%, "Extra – Das RTL-Magazin" mit 1,91 Mio. und 16,7%. Schärfster RTL-Konkurrent war die ProSieben-Serie "Fringe", die mit 1,34 Mio. und 1,25 Mio., bzw. 11,6% und 11,1% allerdings gegenüber der Vorwoche wieder ein bisschen an Boden verlor.

Besser als zuletzt erging es der Sat.1-Reihe "Mit Herz und Handschellen". Die Wiederholung aus dem Jahr 2010 kam diesmal auf immerhin 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährige und für Sat.1-Verhältnisse ordentliche 11,3%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erreichte nur die 20-Uhr-"Tagesschau" eine 1 vor dem Komma: Genau 1,00 Mio. bescherten ihr im Ersten gute 10,7%. Um 20.15 Uhr setzte sich aber das ZDF durch: Für den Krimi "Ein Dorf sieht Mord" interessierten sich 0,98 Mio. junge Zuschauer (8,5%). "Max Payne" sprang um 22.15 Uhr mit 0,81 Mio. und 10,2% sogar über die 10%-Marke, Das Erste blieb um 20.15 Uhr mit "Der Inn" hingegen bei etwas unbefriedigenden 0,61 Mio. und 5,5% hängen.

In der zweiten Privat-TV-Liga stach erneut die RTL-II-Doku-Soap "Die Wollnys" aus der Masse heraus, mit 1,00 Mio. und 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielten die beiden Folgen Marktanteile von 9,0% und 8,9% und verpassten die Tages-Top-Ten nur knapp. "Das Aschenputtel-Experiment" erkämpfte sich nach 22 Uhr 9,5%, "Berlin – Tag & Nacht" am Vorabend sogar 12,9%. Bei Vox landete "CSI: NY" unterdessen knapp über dem Sender-Normalniveau: mit 0,84 Mio. und 7,5% um 20.15 Uhr, sowie mit 0,91 Mio. und 7,8% um 21.15 Uhr. "Burn Notice" war mit 0,79 Mio. und 8,6% ein noch größerer Erfolg. Auch kabel eins kann zufrieden sein: mit 0,78 Mio. und 6,8% für "Jackie Chan – Das Medaillon".

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich der ZDF-Krimi "Ein Dorf sieht Mord" souverän durch: 5,09 Mio. Krimifans entschieden sich für den Film – ein Marktanteil von 16,7%. Der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent "Einsatz in vier Wänden – Spezial" kam nur auf 3,73 Mio. Seher und 12,5%, landete damit auf Platz 4 der Tages-Charts. Quoten-Silber und -Bronze gingen hingegen an die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,42 Mio. Zuschauern und an "RTL aktuell" mit 3,77 Mio. Die ARD-Doku "Der Inn" kam um 20.15 Uhr auf immerhin 3,72 Mio. und 12,5%, landete damit also fast gleichauf mit "Einsatz in vier Wänden – Spezial" auf Platz 5.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1-Reihe "Mit Herz und Handschellen" an die Spitze: 2,76 Mio. reichten für 9,2%. Auch "CSI: NY" sprang für Vox noch über die 2-Mio.-Marke: auf 2,01 Mio. und 6,7%. ProSieben folgt mit "Fringe" (21.15 Uhr) und 1,79 Mio. dahinter, "Die Wollnys" sahen bei RTL II um 21.15 Uhr 1,47 Mio. Leute und den kabel-eins-Film "Jackie Chan – Das Medaillon" um 20.15 Uhr 1,33 Mio. Über die Mio.-Marke kletterte in der Prime Time zudem noch das WDR-Magazin "Markt" mit 1,28 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige