New York Times: iPad mini noch in 2012

Tech Konkurrenz für die kleinen Flachmänner von Google und Amazon: Weil der weltgrößte Buchhändler den Markt für kleine Tablets mit seinem Kindle Fire dominiert und Google mit dem Nexus 7 ein 199-Dollar-Gerät auf den Markt brachte, arbeitet Apple derzeit offenbar unter Hochdruck an einem kleineren iPad. Wie die New York Times berichtet, soll das bislang “iPad mini” genannte Gerät noch in diesem Jahr erscheinen. Und weitaus günstiger sein als sein großer Retina-Bruder.

Werbeanzeige

Konkurrenz für die kleinen Flachmänner von Google und Amazon: Weil der weltgrößte Buchhändler den Markt für kleine Tablets mit seinem Kindle Fire dominiert und Google mit dem Nexus 7 ein 199-Dollar-Gerät auf den Markt brachte, arbeitet Apple derzeit offenbar unter Hochdruck an einem kleineren iPad. Wie die New York Times berichtet, soll das bislang “iPad mini” genannte Gerät noch in diesem Jahr erscheinen. Und weitaus günstiger sein als sein großer Retina-Bruder.

Das Blatt beruft sich in seinem Bericht auf Quellen aus gut informierten Kreisen und hebt damit vorangegangene Berichte über laufende Tests mit Zulieferern auf ein neues Level. Schließlich galt ein kleines iPad bislang als undenkbar. Firmengründer Steve Jobs sprach sich persönlich gegen einen kleineren Formfaktor aus, da sich das Gerät dann schwieriger bedienen lasse. Mittlerweile hat sich die Technologie weiterentwickelt und Amazon konnte mit dem Kindle Fire in weniger als einem Jahr mehr als 50 Prozent des Android-Tablet-Marktes für sich vereinnahmen.

                        Designstudie von Ciccarese Design
Google stellte außerdem vor wenigen Wochen mit dem Nexus 7 ein sieben Zoll großes Tablet zum Kampfpreis von 199 Dollar vor. Der Medienrummel war enorm. Ein laut New York Times (NYT) auf 7,85 Zoll Displaygröße taxiertes Tablet aus Cupertino wäre die logische Antwort auf den Boom der kleinen Billigheimer. So soll das Mini-iPad auch günstiger sein als das “normale” Apple-Tablet mit 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale. Apple äußerte sich bislang nicht zu den Berichten.

Doch laut NYT soll das iPad mini mindestens den Preis für das iPad 2 von 399 Dollar unterbieten. Ob das Gerät in derselben Preisklasse spielen könnte wie das Nexus 7 und der Kindle Fire, ist unklar. Fest steht: Will Apple das Mini-iPad zum Kampfpreis anbieten, müssen Nutzer auf ein teures Retina-Display, wie derzeit im neuen iPad, iPhone 4 und 4S und dem neuen Macbook Pro verbaut, verzichten. Dafür würde das Gerät über die ungefähre Auflösung eines iPad 2 verfügen, was der Kompatibilität mit vorhandenen Apps zugute käme.

Die NYT-Quellen wollen sich nicht auf einen genauen Launchtermin festlegen. Allerdings sei es sehr wahrscheinlich, dass ein iPad mini noch in diesem Jahr in den Regalen steht. Damit stützen sie einen Bericht des Wall Street Journal (WSJ). Das Wirtschaftsblatt hält einen Launch in 2012 ebenfalls für wahrscheinlich.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige