Focus startet neue Marken-Kampagne

Marketing Neuer Claim für den Focus: Für gefühlte Jahrzehnte war „Fakten, Fakten, Fakten“ der Slogan für Burdas Nachrichten-Magazin. Jetzt starten die Münchner eine neue Markenkampagne – inklusive eines neuen Claims. Er lautet nun: „Das Entscheidende im Focus“. Die Kampagne, die von Simon & Goetz entwickelt wurde, soll sich in mehreren Intervallen an Leser und Marktpartner richten und bis Ende 2012 ein siebenstelliges Brutto-Werbevolumen in Euro erreichen.

Werbeanzeige

Die neuen Motive setzten auf zwei Typen von Testimonials. Zum einen auf Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft, die in ihrem Bereich Außergewöhnliches geleistet haben. Sie sind aber keine Prominenten im klassischen Sinne. So gehört beispielsweise Jonathan Nott dazu. Der Chefdirigent der  Bamberger Symphoniker, hat dem Orchester in den vergangenen Jahren zu größerer internationaler Anerkennung verholfen. Zum anderen wurden Motive mit Redaktionsmitgliedern entworfen, die auch als Anzeigen im Nachrichtenmagazin selbst zum Einsatz kommen sollen.

Zwei Motive der neuen Kampagne

Allerdings wird nicht der Focus-Werbe-Klassiker aus der Redaktionskonferenz wiederbelebt. Den hatte ja auch der Spiegel in seiner aktuellen Kampagne – wohl ungewollt – zitiert.

„Die Kampagne unterstreicht mit pointierter Sprache und klarer Gestaltung, wofür Focus steht: geradlinigen Journalismus mit Nachrichten- und Nutzwert“, erklärt Burkhard Graßmann, Geschäftsführer der Burda News Group. „Unser Nachrichtenmagazin richtet sich an verantwortungsbewusste, zukunftsorientierte und zupackende Menschen – an jene, die sich für die wesentlichen Dinge des aktuellen Zeitgeschehens interessieren. Focus bietet ihnen dabei Entscheidungshilfen für die eigene Lebensgestaltung.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige