Aus für MSNBC: Microsoft und NBC trennen sich

Publishing Nach 16 Jahren ist Schluss: Microsoft hat seine Anteile am gemeinsamen Nachrichtenportal MSNBC an den US-Sender NBC verkauft. Am Sonntag änderte die Webseite ihren Namen in NBCNews.com. Beide Unternehmen wollen künftig eigene News-Strategien verfolgen.

Werbeanzeige

Grund ist eine geplante Neuausrichtung des eigenen Informationsangebotes, erklärte MSN-Chef Bob Visse. Man wolle neue Wege beschreiten und sich dabei nicht nur auf einen Nachrichtenlieferanten beschränken. Einen Namen für das geplante Nachrichtenportal gibt es noch nicht, allerdings stellt der Redmonder Softwareriese derzeit Journalisten ein.

Nach der Umbenennung plant NBC, in den kommenden Monaten eine neue Senderseite aufzubauen. Bis Microsoft sein neues Angebot lanciert, beliefert der NBC MSN.com weiterhin mit Nachrichten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige