„Schlag den Star“ zieht an RTL-Filmen vorbei

Fernsehen Die Rückkehr vor zwei Wochen verlief mit 12,4 % Marktanteil allenfalls ordentlich. Doch mit der zweiten Folge der neuen Staffel "Schlag den Star" zeigt Pro Sieben der Konkurrenz am Samstagabend nun ganz klar, wo's langgeht: 1,55 Mio. junge Zuschauer interessierten sich dafür, wie TV-Koch Steffen Henssler sich im Spiele-Duell anstellt. Das reichte für 17,0 % - und den klaren Tagessieg. RTL hatte das Nachsehen: Das Spielfilm-Doppel aus "Invasion" und "Driven to kill" floppt und kriegt von den ZDF-Krimis Zuschauer weggenommen.

Werbeanzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Den Scifi-Film mit Nicole Kidman schalteten ab 20.15 Uhr gerade einmal 1,24 Mio. ein, die Action mit Steven Seagal wollten im Anschluss 1,27 Mio. sehen. Mehr als 13,8 % und 14,8 % Marktanteil waren da für RTL nicht drin. Die Spielfilme landen so nur auf den Plätzen 5 und 4, allerdings schnappt sich RTL auch die Positionen davor. Die nach "Schlag den Star" meistgesehene Sendung im jungen Publikum war am Samstag nämlich – "Explosiv Weekend" (mit 1,31 Mio. und 21,3 %), gefolgt vom separat ausgewiesenen "RTL aktuell Wetter" (1,29 Mio.). "RTL aktuell" selbst folgt dann mit 1,11 Mio. nach den Filmen auf Platz 6.
Direkt dahinter ist auch mal Platz für Sat.1, das seinen "Beverly Hills Chihuahua" für 1,08 Mio. junge Zuschauer ausführt und dafür unspektakuläre, aber solide 11,9 % verbuchen kann. Für "Abgrund – eine Stadt stürzt ein" waren nachher allerdings nur noch 8,6 % drin. Und auch "Schlag den Raab" kann den guten Wert nicht an die nachfolgende Sendung weitergeben: "Comedystreet XXL" landet mit 12,4 % wieder auf Normalwerten, 1,05 Mio. sahen zu. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern könnte das Bild kaum gegenteiliger sein: Das Ersten gewinnt mit "Hansi Hinterseer" im jungen Publikum freilich keinen Blumentopf, sondern bloß 2,6 % (0,23 Mio.). Das ZDF hingegen räumt richtig ab, und zwar gleich zweimal: Die "Einsatz in Hamburg"-Wiederholung schalteten am Abend 0,97 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren ein, nur knapp weniger (0,96 Mio.) blieben danach für "Der Kriminalist" dran. Der Marktanteil lag bei 11,0 und 10,0 % – und das reicht passenderweise für die Plätze 10 und 11. Fürs "heute journal" waren dann aber nur noch 7,4 % übrig. Und am Vorabend interessierten sich lediglich 4,9 % für die Royal-Reportage "Blaues Blut und schwarze Schafe".
Vox siegt mit Sex – und der "Samstags-Dokumentation" mit dem Titel "Lustbekenntnisse – Männer sprechen über Sex", die ab 22 Uhr für 9,3 % Marktanteil sorgte und von 0,76 Mio. eingeschaltet wurde. Erfolgreicher war sonst keine Vox-Sendung am Samstag. Vor allem nicht der Spielfilm um viertel nach acht: 0,47 Mio. für "Basic" – das bedeutet: schlechte 5,2 % Marktanteil. Für den "V.I.P.-Hundeprofi" waren am Vorabend immerhin 8,4 % drin. 0,41 und 0,4 Mio. holten bei RTL 2 die "Privatdetektive im Einsatz" am Vorabend (7,9 % und 6,8 %) bevor die "RTL 2 News" auf 6,4 % kamen (0,45 Mio). Bei Kabel 1 steigert sich "Navy CIS" im Laufe des Abends von 0,57 auf 0,7 Mio. Zuschauer. Der Marktanteil der drei Folgen lag bei 6,7 %, 7,2 % und 8,3 %.

Der Samstag im Gesamtpublikum: 
Es war ein Abend, dem das Publikum ganz dem ZDF und seinem Wiederholungen widmen wollte – zumindest sind die einzigen beiden Sendungen, die am Samstag den Sprung über die 4-Mio.-Marke schafften "Einsatz in Hamburg" und "Der Kriminalist", für das sich 4,86 und 4,26 Mio. entschieden (18,9 % und 16,8 % Marktanteil). Mit gerade einmal 3,28 Mio. Zuschauern hatte "Hans Hinterseer" im Ersten deutlich das Nachsehen, auch bei den Zuschauern ab 3 Jahren (12,6 %). Erfolgreichste Sendung im Ersten war die "Tagesschau" mit 3,97 Mio. Den Clint-Eastwood-Western "Der Texaner" sahen am späteren Abend noch 1,73 Mio. Auch RTL holte die meisten Zuschauer mit seinen Nachrichten vor den Schirm: 2,79 Mio. hatten "RTL aktuell" eingeschaltet, erst dann folgt "Driven to kill" mit 2,65 Mio. und 12,4 %. Vor "Invasion" (2,23 Mio.) schiebt sich außerdem "Explosiv Weekend" (2,51 Mio.). Im Gesamtpublikum büßt "Schlag den Star" an Durchsetzungsfähigkeit ein und kommt auf insgesamt 2,48 Mio., liegt damit aber immer noch vor Schwestersender Sat.1 mit 2,1 Mio. für "Beverly Hills Chihuahua". Bei den Privatsendern der zweiten Generation landete Kabel 1 mit "Navy CIS" knapp vor den "Lustbekenntnissen" auf Vox (1,2 Mio. vs. 1,19 Mio.).

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige