Handelsblatt & Co. wachsen trotz Sommerloch

Publishing Während die meisten der großen Nachrichten-Angebote im Juni laut IVW Besucher einbüßten, stemmten sich vor allem die Websites mit Wirtschafts- und Finanzschwerpunkt gegen die Saure-Gurken-Zeit: Handelsblatt Online kann sich am meisten freuen - über ein Plus von 10,3% bei den redaktionellen Visits aus dem Inland. Auch FTD (+4,8%) und Wirtschaftswoche (+4,0%) legten zu, einzig das manager magazin nicht. Ganz vorn gewannen zudem Focus, Welt und Süddeutsche, Bild und Spiegel verloren hingegen leicht.

Werbeanzeige

0,5 weniger Visits auf ihre redaktionelle Inhalte verzeichneten die mehr als 200 von MEEDIA als Nachrichten-Angebot eingestuften Websites im Juni aus dem Inland. Ein Grund dürfte wohl die Fußball-EM gewesen sein, die die Menschen zum Fernsehen gelockt hat und zudem alle anderen Themen aus Politik oder auch Klatsch und Tratsch zur Nebensache gemacht hat. Vor allem unter den Top-Angeboten häufen sich die Verlierer: Nur sieben der 30 stärksten Sites gewannen gegenüber dem Mai in der für die MEEDIA-Analysen des Nachrichten-Marktes relevanten Kategorie der redaktionellen Visits aus dem Inland.

Die sieben Gewinner, die sich in der ersten Hälfte unseres Top-50-Rankings finden, heißen (nach prozentualem Gewinn sortiert): Handelsblatt Online, Süddeutsche.de, Welt Online, FTD.de, stern.de, Focus Online und tagesspiegel.de. Vor allem das Handelsblatt gewann dabei mit 10,3% deutlich – und das, obwohl "auf Grund technischer Störungen seitens des Anbieters für den Zeitraum vom 01.06.12 bis 05.06.2012 keine vollständigen Nutzungsdaten ermittelt werden" konnte, wie die IVW auf ihrer Website meldet. Bei den Page Impressions wuchs das Handelsblatt vor allem auf der Homepage und in der IVW-Kategorie "Wirtschaft / Finanzen". Bei Welt Online muss hingegen angemerkt werden, dass ab sofort auch Teile von immonet.de zu den Welt-IVW-Zahlen hinzu gezählt werden – in wie fern dies das Wachstum beeinflusst hat, lässt sich nur mutmaßen. Andere Teile von immonet.de zählen übrigens ab sofort auch zu den Angeboten der Berliner Morgenpost und des Hamburger Abendblattes – mehr zu fremden Websites, deren Zahlen als Teil von Nachrichten-Angeboten gezählt werden, am Ende dieses Artikels.

Das Handelsblatt gehört mit einem Plus von 0,17 Punkten auch zu den großen Marktanteilsgewinnern des Monats. Deutlicher nach oben ging es nur für Welt Online und Süddeutsche.de. Die Marktanteile errechnet MEEDIA aus sämtlichen Zahlen der Nachrichten-Angebote. Sie haben den Vorteil, dass auch in Monaten mit starkem Einfluss von Sondereffekten, Jahreszeiten, etc. ein guter Vergleich mit den Vormonaten möglich ist. Auch die beiden Großen, Bild.de und Spiegel Online, legten hier etwas zu – ihr Visits-Minus liegt nämlich leicht unter dem Branchen-Durchschnitt.

Am deutlichsten nach unten ging es bei Visits und Marktanteilen hingegen für das NRW-Trio Express Online, RP Online und Kölner Stadtanzeiger. Vor allem der Express verlor mit 9,6% bei den redaktionellen Visits und 0,16 Marktanteilspunkten recht heftig.

In der zweiten Hälfte der Top 50 gibt es ein paar mehr Gewinner, immerhin zehn Angebote verbesserten sich hier gegenüber dem Mai. Am deutlichsten nach oben ging es dabei für News.de, allerdings weiß man bei der Website aus dem Hause Unister nie so recht, wie solche Schwankungen zustande kommen. Zwischen 6,7% und 4,0% gewannen die Hannoversche Allgemeine, suedkurier.de, die Berliner Zeitung, mz-web.de und die Wirtschaftswoche hinzu.

Auch bei den Marktanteilen machte News.de (+0,06) einen ordentlichen Satz nach oben, jeweils 0,01 Zähler gewann neben den eben erwähnten Gewinnern noch HNA online hinzu. Am deutlichsten nach unten rutschten im Juni hingegen die Ruhr Nachrichten (Medienhaus Lensing) und der General-Anzeiger Online, also wie in der Top 25 zwei NRW-Angebote. Ebenfalls deutlich Visits und Marktanteile eingebüßt haben die BZ aus Berlin und mainpost.de.

Aus Transparenz-Gründen veröffentlicht MEEDIA unter den IVW- und AGOF-Analysen des Nachrichtenmarktes die wichtigsten (und laut Google Ad Planner Traffic-stärksten) Fremd-Websites, bzw. -Domains, die unter dem Dach des jeweiligen Angebotes mitgezählt werden. Hintergründe dazu finden Sie hier.

Bild.de: inklusive bildspielt.de
Spiegel Online: inkl. spiegel.tv
Focus Online: inkl. wissen.de, finanzen100.de, nachrichten.de, amica.de, max.de
Welt Online: inkl. immonet.de, rollingstone.de, metal-hammer.de, musikexpress.de, wulffmorgenthaler.de, 1golf.eu
Süddeutsche.de: inkl. abendzeitung-muenchen.de, mux.de
n-tv.de: inkl. teleboerse.de
Zeit Online: inkl. netzpolitik.org, academics.de
RP Online: inkl. ngz-online.de, tonight.de
Der Westen: inkl. reviersport.de
Abendblatt.de: inkl. immonet.de, vesseltracker.com
manager-magazin.de: inkl. spiegel.de/karriere/
tagesspiegel.de: inkl. pnn.de, zitty.de, zweitehand.de
Berliner Morgenpost: inkl. immonet.de, krankenkassen.de
Merkur-Online: inkl. fussball-vorort.de
tz Online: inkl. partygaenger.de, oktoberfest-live.de
Stuttgarter Zeitung & Stuttgarter Nachrichten: inkl. fernweh-aktuell.com
Kölner Stadt-Anzeiger Online: inkl. ksta.stadtmenschen.de
Ruhr Nachrichten.de: inkl. muensterschezeitung.de, dorstenerzeitung.de, muensterlandzeitung.de, halternerzeitung.de, emsdettenervolkszeitung.de
mopo.de: inkl. treffpunkte.de
HNA online: inkl. hna.trauer.de
Hannoversche Allgemeine Zeitung: inkl. haz-job.de
NW-News: inkl. nw-job.de, erwinsdate.de
Mainpost.de: inkl. main.de
ovb-online.de: inkl. rosenheim24.de, innsalzach.de, cheimgau24.de, rosenheimimmo.de, bgland24.de
SZ-Online: inkl. dresdner-branchen.de
Westfälische Nachrichten: inkl. ahlener-zeitung.de, wn-trauer.de, wn-immo.de
NWZ-Online: inkl. snoa.de, nwz-inside.de
Leipziger Volkszeitung: inkl. dnn-online.de
Schwäbische Zeitung Online: inkl. suedfinder.de, lakeparty.de, regio-tv.de
Saarland Online (sol.de und saarbruecker-zeitung.de): inkl. saarbruecken.de, blaue-branchen.de
Rhein-Zeitung online: inkl. mainzer-rhein-zeitung.de

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige