Reportagen – das edle Heftli aus der Schweiz

Publishing Teil Zwei der losen MEEDIA-Reihe mit interessanten Zeitschriften, die zeigen, dass das Medium Print in der Nische durchaus floriert. Diesmal haben wir uns die Edel-Zeitschrift Reportagen aus der Schweiz vorgeknöpft. Reportagen ist so ein Mittelding zwischen Zeitschrift und Buch - mit Leinen-Einband und einem superheftigen Copypreis von 15 Euro. Das Magazin erinnert von der Haptik entfernt an Axel Springers Experiment Der Freund - ist aber weniger gaga.

Werbeanzeige

Zielgruppe

Zitat aus den Mediadaten von Reportagen: “Die Leser von Reportagen sind ein heterogenes Publikum von an der Welt  interessierten, aufgeschlossenen, gut ausgebildeten, meinungsstarken und  neugierigen Zeitgenossen aller Altersgruppen.” Leser seien gleichermaßen Manager wie Hausfrauen, Weltreisende und Stubenhocker, Newsjunkies und Literaturliebhaber. Also irgendwie Alle. Ein eher diffuses Bild ihrer Zielgruppe, das die Reportage-Macher da zeichnen. Zunächst einmal: Die Leser nagen gewiss nicht am Hungertuch, denn mit 15 Euro pro Ausgabe ist das zweimonatliche erscheinende Reportagen ganz schön teuer. Und: Man muss schon ein Interesse an langen Texten haben, denn kurze Häppchen werden hier nicht geboten. Einkommensstarke  Bildungsbürger dürften sich von Reportagen am ehesten angesprochen fühlen – und solche, die es werden wollen, also Studenten.

Konzept

Reportagen ist eine Gratwanderung zwischen Buch und Magazin. Das handliche Format erinnert genauso an ein Buch wie der griffige, edle Leineneinband, das hochwertige Papier und der Verzicht auf Fotos. Ohne Optik geht es bei Reportagen aber trotzdem nicht – die Illustrationen sind meist gezeichnet oder kommen in Form von aufwändigen Infografiken daher. In jedem Heft gibt es mehrere langformatige Reportagen namhafter Autoren und Schriftsteller zu unterschiedlichsten Themen. Außerdem wird jeweils eine historische Reportage abgedruckt (in Ausgabe 4 Ernest Hemingway über einen Stierkampf in Pamplona).

Machart

Alles ist für jede Ausgabe aus einem Guss. Heft 4, das wir uns angeschaut haben, kommt mit einem Cover in Signal-Orange daher. Auch im Innenteil sind die Grafiken und optischen Elemente in dieser Knaller-Farbe. Das wirkt auf den ersten Blick ungewöhnlich, sorgt aber für ein unverwechselbares Äußeres. Für die meisten Reportage gibt es eine eigene Illustrations-Idee. Der kurzweilige Kreuzfahrtreport von Sibylle Berg wird beispielsweise mit Bleistiftzeichnungen garniert, die Werbefotos der Kreuzfahrtfirma darstellen. Die Reportage von Urs Mannhart über Gasförderung in einem Kaff im hintersten Winkel von Russland („Gazprom heizt ein“) hat einige hübsche und lehrreiche Infografiken bekommen. Wenn’s mal nicht passt, wie beim “Tagebuch eines Pädophilen” (Ruedi Leuthold über das Doppelleben eines Schweizers, der nach Brasilien ausgewandert ist), kommen die Texte auch mal ganz ohne Optik aus. Das Cover reißt einige der Reportagen kurz an.

Edle Anzeigen

Ja, es gibt Anzeigen. Auch wenn Reportagen eindeutig “vertriebsorientiert” ist, wie man so schön sagt. Der elitären Machart des Magazins entsprechend inseriert hier hier vor allem, was gut und teuer ist und aus der Schweiz kommt: der Juwelier, die Schweizer Raiffeisen-Bank, eine Versicherung und ein alternatives Reiseunternehmen. Die Anzeigen sind rar gesät und werden am Anfang und am Ende gebündelt. In den Texten stört keine Werbung den Lesefluss. Der Wellende-Einband-Effekt Eine Sache nervte ein wenig beimVersinken in den Lektüre-Genuss: So schön sich der Leinen-Einband von Reportagen anfasst – er wellt sich nach der Lektüre doch ziemlich. Das sieht dann ein bisschen doof aus, wenn die aktuelle Reportagen-Ausgabe dekorativ auf dem Sofatisch rumliegt. Und dafür ist so ein Magazin wie Reportagen, neben dem Lesen, lesen, lesen, ja wohl auch gemacht. So ein kleines Bisschen zum Angeben.

Steckbrief

Reportagen
Verlag: Puntas Reportagen AG
www.reportagen.com
Auflage: 20.000
Erscheinungsweise: zweimonatlich
Heftpreis: 15 Euro

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige