Solides Comeback für „Schlag den Star“

Fernsehen Die ProSieben-Show "Schlag den Star" ist mit ordentlichen, aber nicht wirklich starken Quoten zurück gekehrt. 0,94 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr einen Marktanteil von 12,4%. An die Glanzzeiten der Show in den Jahren 2009 und 2010 kommt sie damit bei weitem nicht mehr heran. Den Tagessieg holte sich das RTL-Spielfilm-Duo "Push" und "Frag me to Hell": 1,31 Mio. und 1,10 Mio. junge Zuschauer reichten an einem sommerlichen Tag dafür. Im Gesamtpublikum gewann die ARD-Show "Frag doch mal die Maus".

Werbeanzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Trotz Tagessieg kann RTL mit seinen Spielfilm-Quoten nur bedingt zufrieden sein: "Push" landete um 20.15 Uhr mit 1,31 Mio. jungen Zuschauern und 17,5% zwar in etwa auf Sender-Normalniveau, doch "Drag me to Hell" schlidderte anschließend mi 1,10 Mio. auf unbefriedigende 15,0%. ProSiebens "Schlag den Star" folgt mit 0,94 Mio. und 12,4% auf Platz 3, "Michael Mittermeier: Safari" landete nach 22 Uhr mit 0,85 Mio, und 12,7% auf ähnlichem Niveau.

Zwischen die beiden ProSieben-Programme schob sich noch die ARD-Show "Frag doch mal die Maus", die mit 0,86 Mio. und 11,3% überaus zufrieden sein kann. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte zuvor mit 0,58 Mio. und 9,9% ebenfalls einen Marktanteil, der weit über dem Sender-Normalniveau lag. Kein großer Erfolg war hingegen wieder die Leichtathletik-EM: 0,43 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen sie von 19.10 Uhr bis 21.45 Uhr im ZDF – ein nur solider Marktanteil von 6,6%. Sat.1 erreichte mit "Lissi und der wilde Kaiser" ebenfalls ein solides Ergebnis: 0,81 Mio. reichten um 20.15 Uhr für 10,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga katapultierte sich die kabel-eins-Serie "Navy CIS" weit nach vorn: 0,82 Mio. sahen die 22.15-Uhr-Episode und bescherten ihr starke 10,5%, sowie den achten Platz in den Tages-Charts. Die 20.15-Uhr-Folge lief bei 0,48 Mio. (6,9%), die um 21.15 Uhr bei 0,60 Mio. (7,4%). Auch "Numb3rs" war danach ein Hit: um 23.15 Uhr mit 0,66 Mio. und 10,0%. Unter dem Soll blieb hingegen Vox mit "Meine himmlische Verlobte": 0,49 Mio. reichten nur für 6,5%. Die Wiederholung von "Herr Glööckler zieht um" war mit 0,42 Mio. und 5,9% noch schwächer. Auch RTL II konnte in der Prime Time nicht überzeugen: "Stargate" kam um 20.15 Uhr mit 0,24 Mio. auf ganze 3,3%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann die ARD-Show "Frag doch mal die Maus" den Samstag. Auch hier reichte dafür eine sehr überschaubare Zuschauerzahl: 3,79 Mio. entsprachen 17,7%. Über die 3-Mio.-Marke kam ansonsten nur noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 3,06 Mio. und 17,2%, die "Ziehung der Lottozahlen" schob sich mit 2,58 Mio. und 13,1% ebenfalls noch vor die Konkurrenz. Stärkstes Nicht-ARD-Programm war die 19-Uhr-"heute"-Sendung des ZDF mit 2,39 Mio. Sehern (17,5%), die Leichtathletik-EM blieb anschließend mit 2,15 Mio. und 11,4% auch hier recht blass.

Bei den Privatsendern setzte sich RTL an die Spitze: "RTL aktuell" sahen 2,29 Mio., 20.15-Uhr-Film "Push" 2,20 Mio. Vor ProSiebens "Schlag den Star" setzten sich überraschenderweise noch zwei Folgen der kabel-eins-Serie "Navy CIS": 1,49 Mio. (6,7%) sahen um 21.15 Uhr zu, sogar 1,75 Mio. (8,9%) um 22.15 Uhr. "Schlag den Star" kam hingegen nur auf 1,48 Mio. Seher. Noch dahinter landete "Lissi und der wilde Kaiser" mit 1,37 Mio. Sat.1-Zuschauern. Vox lockte mit "Meine himmlische Verlobte" unterdessen 0,87 Mio., RTL II mit "Stargate" nur ganze 0,42 Mio. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time hingegen noch das NDR Fernsehen: 1,01 Mio. (4,7%) entschieden sich um 20.15 Uhr für das "Ohnsorg-Theater".

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige