Stern enttäuscht mit Sex-Titel am Kiosk

Publishing Keine gute IVW-Woche für die drei großen Wochenmagazine: Spiegel, stern und Focus blieben mit ihren Ausgaben 20/2012 unter den Normalwerten der jüngeren Vergangenheit. Selbst die Themen Sex (stern) und Fremdenlegion (Focus) konnten das nicht verhindern. So erreichte der stern mit dem Titel "Mach mit mir, was ich will - Warum selbstbewusste Frauen von einer anderen Sexualität träumen" einen Einzelverkauf von 250.366, der Focus scheiterte mit dem "Mythos Fremdenlegion" an der 100.000er-Marke.

Werbeanzeige

Auch Der Spiegel blieb mit seinem Heft 20/2012 unter dem Soll. 297.432 mal ging die Ausgabe mit der Titelgeschichte "Akropolis, Adieu! Warum Griechenland jetzt den Euro verlassen muss" in Kiosken, Supermärkten, etc. über die Ladentische. Zum Vergleich: Der 3-Monats-Durchschnitt liegt bei rund 306.500 Einzelverkäufen, der 12-Monats-Durchschnitt sogar bei mehr als 325.000. Immerhin: Im Vergleich zur Vorwoche ging es leicht nach oben, unter den fünf jüngsten Spiegeln war die 20/2012 sogar die zweitbeste. Im Gesamtverkauf inklusive Abos, Bordexemplaren, etc. erreichte man eine Auflage von 903.304.

Der stern blieb wie erwähnt ebenfalls unter seinen Normalwerten. Der Sex-Titel kam auf 250.366 Einzelverkäufe, etwa 9.000 weniger als im 3-Monats-Durchschnitt und fast 27.000 weniger als im 12-Monats-Durchschnitt. Hier ging es auch im Vergleich zur Vorwoche nach unten – um mehr als 20.000 Kiosk-Verkäufe. Kleiner Trost: In den vergangenen acht Wochen gab es vier sterne, die noch öfter in den Regalen liegen blieben. Im Gesamtverkauf wechselten 811.985 Hefte der Ausgabe 20/2012 den Besitzer.

Mit dem Thema Fremdenlegion und einem Angst einflößenden Cover versuchte unterdessen der Focus sein Glück am Kiosk – und blieb erneut unter der Marke von 100.000. "Mythos Fremdenlegion – Die härtesten Männer der Welt" interessierte 93.739 Kiosk-Käufer, der 3-Monats-Durchschnitt des Focus liegt bei über 98.000, der 12-Monats-Durchschnitt sogar bei über 111.000. Auch hier wieder der Blick auf den Gesamtverkauf: 537.780 Exemplare kamen inklusive Abos, Bordexemplaren, etc. zusammen.

  

Sämtliche Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige