Springer hält 50 Prozent an autohaus24.de

Publishing Der Axel Springer Auto Verlag hat seinen seinen Anteil am Neuwagenportal autohaus24.de von 19,9 auf 50 Prozent erhöt. Damit übernimmt Springer die Anteile der Sixt-Tochter Sixt e-ventures, das dann ebenfalls 50 Prozent der Anteile an autohaus24.de hält.

Werbeanzeige

"Autohaus24.de entwickelt sich äußerst positiv in einem dynamisch wachsenden Markt", erklärt Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer und Sport bei Axel Springer und Geschäftsführer Axel Springer Auto Verlag. "Durch seine Vermittlung zwischen Autokäufern und Markenhändlern ergänzt die Plattform ideal das Angebot von autobild.de, das redaktionelle Inhalte und Service-Themen umfasst.“ Hamer ist neben Konstantin Sixt Geschäftsführer der autohaus24.de GmbH.

„Seit dem Start 2009 hat sich autohaus24.de erfolgreich im Markt etabliert und ist heute die erste Adresse für Neuwagen im Internet" erklärt Sixt, Geschäftsführer Sixt e-ventures GmbH. "Als Joint Venture von autobild.de und Sixt profitiert autohaus24.de nun in gleichem Maße von den Stärken der Partner. Damit werden wir das Wachstum weiter ausbauen.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige