13 Mio. sehen Entscheidung in EM-Gruppe C

Fernsehen Die Spiele waren nicht sonderlich attraktiv, spannend war die Entscheidung in der EM-Gruppe C mit den Siegen von Spanien und Italien aber dennoch. Mehr als 13 Mio. Fans sahen die beiden Matches daher im ZDF und bei ZDFinfo. Die Partie Spanien-Kroatien war mit 12,78 Mio. Zuschauern immerhin das fünfterfolgreichste Spiel der bisherigen EM, Italien und Irland sahen bei ZDFinfo 480.000 Fans zu - ein erneuter Alltime-Zuschauerrekord für den kleinen ZDF-Ableger.

Werbeanzeige

Der Montag im Gesamtpublikum:

Das ZDF-Spiel zwischen Kroatien und Spanien war mit den 12,78 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 42,2% natürlich die klare Nummer 1 in den Tages-Charts. Auch die weiteren Programme stammen allesamt vom ZDF: Das Halbzeit-"heute-journal" sahen um 21.35 Uhr 11,04 Mio. Leute (34,8%), die Moderationen direkt vor und nach dem Spiel 9,76 Mio. (34,1%) und das "EM-Studio" vom ZDF-Strand ab 22.45 Uhr 6,06 Mio. (32,5%). Ab 19.25 Uhr waren vor dem Match hingegen nur 3,60 Mio. dabei – ein allenfalls ordentlicher Marktanteil von 14,6%.

Der schärfste ZDF-Konkurrent lief am Montag im Ersten: Die 20-Uhr-"Tagesschau" schalteten 3,73 Mio. Neugierige ein – 15,0%. RTL kam mit "GZSZ" und "RTL aktuell" ebenfalls über die 3-Mio.-Marke: 3,30 Mio. und 3,22 Mio. Seher verzeichneten die beiden Programme. In der Prime Time ging die EM-Konkurrenz hingegen wieder unter: "Einsatz in vier Wänden – Spezial" erreichte mit 2,41 Mio. 8,0%, "Der letzte Bulle" von Sat.1 mit 2,39 Mio. und 2,38 Mio. vergleichsweise solide 8,3% und 7,6%.

Im Ersten interessierten sich nur 1,98 Mio. für die Sendung "Wer rettet jetzt den Euro?", 2,26 Mio. im Anschluss für "Hart aber fair". Damit verlor man nicht nur gegen den ZDF-Fußball, sondern auch noch gegen RTL und Sat.1. Vox lockte mit zwei Folgen "Criminal Intent" unterdessen 1,59 Mio. und 1,55 Mio. Krimifans, RTL II kam mit den "Geissens" auf 1,42 Mio. Zuschauer, ProSieben mit dem "Simpsons"-Marathon nur auf enttäuschende Zahlen von maximal 0,93 Mio. Sehern. Noch weiter hinten landete kabel eins mit "Cool & Fool – Mein Partner mit der großen Schnauze": Ganze 0,78 Mio. sahen zu.

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Im jungen Publikum sieht die Reihenfolge auf den ersten vier Plätzen genau so aus, wie insgesamt: 5,36 Mio. 14- bis 49-Jährige (42,8%) sahen das EM-Spiel zwischen Kroatien und Spanien im ZDF, 4,83 Mio. (36,9%) das Halbzeit-"heute-journal", 4,03 Mio. (34,9%) die Moderationen rund um das Spiel und 2,56 Mio. (31,7%) schließlich das "EM-Studio" ab 22.45 Uhr. Das erfolgreichste Nicht-EM-Programm war hier RTLs "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" – mit 1,87 Mio. und 21,9%. Auch in der Prime Time war RTL der schärfste EM-Konkurrent: "Einsatz in vier Wänden – Spezial" erreichte aber nur Werte von 1,21 Mio. und 10,0%.

Über die Mio.-Marke sprang im Abendprogramm ansonsten nur noch Sat.1: "Der letzte Bulle" verzeichnete 1,07 Mio. und 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige sowie Marktanteile von 9,4% und 8,7%. "Die Geissens" von RTL II finden sich in den Tages-Charts direkt dahinter – mit 0,93 Mio. und für starken 8,4%. ProSieben lockte mit dem "Simpsons"-Marathon maximal 0,83 Mio. junge Zuschauer, Vox mit "Criminal Intent" 0,73 Mio. und kabel eins mit "Cool & Fool – Mein Partner mit der großen Schnauze" 0,52 Mio. Das EM-Spiel zwischen Italien und Irland kam bei ZDFinfo auf 0,32 Mio. 14- bis 49-Jährige und einen tollen Marktanteil von 2,5%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige