Nach ESC kritischer Blogger in Baku verhaftet

Reporter ohne Grenzen kritisiert die Verhaftung des aserbaidschanischen Fotografen und Videobloggers Mehman Husejnow. Der 23-Jährige hatte sich im Rahmen des Eurovision Song Contest kritisch über die Regierung seines Landes geäußert. Nun droht dem Blogger eine einjährige Haftstrafe.

Anzeige

Offenbar wird Husejnow des Rowdytums beschuldigt. ROG hält die Vorwürfe für politisch motiviert und vermutet, dass Husejnow für seine kritischen Berichte und sein Engagement vor dem ESC bestraft werden soll. 
Zum Hintergrund: Der Blogger soll über eine nicht genehmigte Demonstration vor der Stadtverwaltung von Baku am 21. Mai berichtet haben. Laut ROG ging die Polizei mit Gewalt gegen Protestierende und Journalisten vor und zerstörte Husejnows Kamera. Ein Gerichtsurteil gegen Husejnow wird innerhalb von 48 Stunden nach seiner Verhaftung erwartet.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige