Nikolaus Albrecht übernimmt Freundin

Publishing Burdas Frauenzeitschrift Freundin bekommt einen neuen Chefredakteur. Im September übernimmt dort Nikolaus Albrecht, 43, die Chefredaktion. Albrecht war früher schon Chef von Vanity Fair und Glamour und hat bei Condé Nast das Frauenmagazin Myself maßgeblich mit entwickelt. Seine Vorgängerin bei Freundin, Ulrike Zeitlinger, befindet sich derzeit noch in Elternzeit. Nach ihrer Rückkehr wird sie sich nur noch um den von ihr entwickelten Ableger Freundin Donna kümmern.

Werbeanzeige

Freundin Donna, eine Frauenzeitschrift für die etwas ältere Zielgruppe, wurde von Zeitlinger selbst entwickelt und ist ein großer Erfolg für den Burda Verlag. Seit dem Frühjahr 2011 erscheint die Zeitschrift monatlich. In der IVW 1/2012 meldete Donna knapp 130.000 verkaufte Exemplare – ein großer Erfolg wie er in der heutigen Print-Landschaft gesucht werden muss. Für Burda (und Ulrike Zeitlinger) ist der Erfolg von Donna ein Glücksfall. Denn mit der Entwicklung bei der Freundin selbst war man im Verlag in jüngerer Zeit weit weniger zufrieden. Laut der jüngsten IVW-Meldung verkaufte Freundin noch knapp 412.000 Exemplare. Die Verkaufskurve zeigt sowohl im 12-Monats-Trend als auch im 5-Jahres-Trend deutlich nach unten.

Frauen-Versteher Nikolaus Albrecht soll das nun richten – kein ganz leichter Job. Albrecht ist bei Burda auch für die künftig einmal jährlich erscheinende Ausgabe der Lifestyle-Zeitschrift Max verantwortlich. Ihren Zusatz-Job als Redaktionsdirektorin bei Burda Style (dem früheren Burda Moden) behält Ulrike Zeitlinger.
Die Personalie Albrecht ist nur eine von mehreren Print-Neuverpflichtungen in letzter Zeit, mit denen das Management unter Burda-Vorstand Philipp Welte punkten konnte. Mit Robert Schneider (Ex-BamS-Vize, jetzt SuperIllu), Alexander Steudel (früher Sportbild-Chefredakteur, jetzt in gleicher Funktion bei Fit for Fun) sowie Jörg Quoos (langjähriger Stellvertreter von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann) konnte man drei Blattmacher-Routiniers von Springer ins Münchner Unternehmen lotsen. Auf Quoos richtet sich besonders viel Aufmerksamkeit – er wird spätestens Anfang 2013 Chefredakteur beim Burda-Flaggschiff Focus. Darüberhinaus ist auch Jolie-Gründerin Michaela Mielke jetzt als Chefredakteurin von Cover für die Münchner tätig.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige