Medienmagazin V.i.S.d.P. erscheint nicht mehr wöchentlich

Publishing Das Medienmagazin V.i.S.d.P. erscheint nicht mehr jeden Freitagmorgen. Das Berliner Team um Chefredakteur Sebastian Esser und Hajo Schumacher will stattdessen „seltener kommen“, dafür aber „üppiger“ und „zeitgemäßer“.

Werbeanzeige

Als Grund für die Einstellung des Flash-Magazins gibt Esser an, dass das Verhältnis von Aufwand und Ertrag wohl nicht mehr gelohnt haben. „Seit fast drei Jahren arbeiten wir jede Woche an diesem Magazin. Das ist ein Glück, aber gleichzeitig ein Kreuz“, schreibt er in seinem vorläufigen Abschiedsbrief an die Leser. „Denn es macht neben Spaß auch Arbeit, und viel verdient haben wir nie.“

Angefangen hat das Medienmagazin als gedrucktes Heft mit einer monatlichen Erscheinungsweise. Dann wandelte V.i.S.d.P zu einen wöchentlichen Digital-Magazin. Jetzt folgt die nächste Transformation – hoffentlich.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige