Facebook-Charts: die 50 populärsten Medien

Publishing Zu einer modernen Medienmarke gehört im Netz längst nicht mehr nur die eigene Website, auch eine Präsenz in den sozialen Netzwerken sollte vorhanden sein. Vor allem Facebook wird dabei von vielen Medien aktiv genutzt, ist das Netzwerk doch das einzige, dass sich so grundlegend im Mainstream durchgesetzt hat. Doch welche deutschsprachigen Medien sind besonders erfolgreich mit ihren Facebook-Seiten? MEEDIA präsentiert nach umfangreichen Recherchen die Top 50.

Werbeanzeige

Für das erstmals veröffentlichte Ranking haben wir alle Medienmarken zusammen getragen, die derzeit mehr als 100.000 Fans bei Facebook erreichen und dabei überwiegend deutschsprachig posten - das sind derzeit 84 Marken. In die Wertung kamen dabei Onlinemedien mit journalistischem Schwerpunkt, Ableger von Print-Objekten, TV-Sendern und -Sendungen, Radiosender, etc. Nicht gewertet wurden hingegen z.B. Onlineshops wie Amazon oder ebay, sowie Facebook-Seiten einzelner Personen wie TV-Moderatoren.

Das Ergebnis der ersten Facebook-Medien-Charts: Die RTL-II-Vorabend-Soap "Berlin – Tag & Nacht" ist die Nummer 1. Mit 1,80 Mio. Fans setzt die Serie ihren erstaunlichen Erfolg fort, ein Erfolg der auch bei den TV-Quoten jeden Tag zu beobachten ist. Ohnehin ist RTL II extrem erfolgreich bei Facebook. So erreichte nicht nur "Berlin – Tag & Nacht" die Top 50, sondern auch noch "X-Diaries", "Big Brother", "Die Geisens" und "Grip – Das Motormagazin".

Ohnehin dominieren TV-Sendungen und TV-Sender die Facebook-Medien-Charts. Neben den RTL-II-Formaten ist ProSieben der erfolgreichste Kanal. Er brachte "Galileo", "TV total" und die eigene Sender-Präsenz in die Top Ten. Ebenfalls weit vorn dabei: RTLs "GZSZ" und "DSDS". Aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist der "Tatort" die Facebook-Marke Nummer 1, sehr populär ist zudem arte, dem allerdings die zweisprachigen Posts zugute kommen.

Interessant: Vor die größten journalistischen Marken aus traditionellen Medienhäusern landeten in den Charts einige reine Internet-Angebote. So belegt die Kino-Website moviepilot mit 1,42 Mio. Fans Platz 2 vor dem Boulevardmagazin PromiFlash. Das Games-Portal spieletipps kommt auf Rang 7. Die Bild belegt als stärkste traditionelle journalistische Marke Platz 10, das Magazin Vice folgt auf Rang 13, der Neon-Ableger Unnützes Wissen auf der 22 und die Bravo auf dem 25. Platz.

In der zweiten Hälfte der Top 50 finden sich zahlreiche Sport-Angebote: Die Facebook-Seite von Transfermarkt.de kommt derzeit auf rund 355.000 Fans, die der Sportschau folgt knapp dahinter. Auch Fussball.de hat den Sprung in die Top 50 geschafft, das Telekom-Angebot Liga total! hat ihn auf Platz 51 knapp verpasst. Zudem erreichen einige Radiosender die Top 50: Das österreichische Hitradio Ö3 belegt Platz 36, Radio sunshine live Rang 37, bigFM Platz 39, das ebenfalls österreichische Kronehit Rang 43, planet radio aus Hessen den 46. Platz und 1Live des WDR schließlich Rang 50.

Wie schwer es Nachrichtenmedien haben, ein großes Publikum bei Facebook zu erreichen, zeigen die Charts ebenfalls sehr anschaulich. Neben der Bild schaffte nur Spiegel Online in die Top 50 – und das nur auf den unbefriedigenden Platz 45. N24 hat als Nummer 3 der Branche die Top 50 auf Rang 52 nur knapp verpasst, die tagesschau folgt auf Platz 74, n-tv auf Rang 85. Andere große Nachrichtenmedien wie Focus Online (35.920 Fans), Süddeutsche.de (30.549) oder Welt Online (23.968) verfehlen die 100.000er-Marke hingegen deutlich. Am dichtesten kommt ihr noch Zeit Online mit derzeit 94.847 Fans. Ein erstaunlicher Erfolg sind angesichts dieser Zahlen die 105.578 Fans, die das Magazin Ein Herz für Tiere erreicht.

Interessant ist zudem der Blick auf die Zahl der aktiven Fans. Facebook hat dafür vor einiger Zeit die Messeinheit "Personen, die darüber sprechen" eingeführt. Sie zeigt an, wie viele der Fans sich in den vergangenen sieben Tagen aktiv mit der jeweiligen Seite auseinandergesetzt haben, also einen Post kommentiert haben, ihn geliket haben, etwas an die Pinnwand geschrieben haben, etc. Auch hier führt die RTL-II-Soap "Berlin – Tag & Nacht" mit einem Wert von immerhin 140.880.

Dahinter folgen in der Top 20, für die wir nur die Angebote gewertet haben, die die Marke von 100.000 Fans übersprungen haben, spieletipps und die Bravo, die im Vergleich zur Gesamtzahl der Fans eine erstaunlich aktive Nutzerschaft hat. Vieles richtig macht offenbar auch  die Bild samt Sport Bild: Bild belegt mit 34.747 "Personen, die darüber sprechen" Platz 4, die Sport Bild Rang 9 und das Sport-Ressort der Bild Platz 12. Die beiden dürfte natürlich auch das steigende EM-Fieber nach oben gespült haben, dennoch ist die Zahl von jeweils mehr als 20.000 aktiven Nutzern ein toller Erfolg bei Gesamt-Fanzahlen von 115.102 und 165.298. Ebenfalls in der Top 20 dabei, obwohl es bei den Gesamtfanzahlen nicht für die Top 50 gereicht hat: The Dome und N24.

[Anmerkung: In einer ersten Version dieser Analyse fehlte wegen eines Versehens der Neon-Ableger Unnützes Wissen. Wir bitten, dies zu entschuldigen.]

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

ProQuote-Bilanz: “Machtanteil” von Frauen in Redaktionen steigt

Gruner + Jahr: Möglicher Rückzug aus China

Anzeigenumsätze: stern rutscht tief ins Minus, TV Digital & Gala gewinnen

Kommentare