Reichart wechselt von Burda zu Bertelsmann

Publishing “Mr. DLD”, Marcel Reichart, wechselt von Burda zu Bertelsmann. Dort wird er als Executive Vice President digitale Unternehmensentwicklung und Partnerschaften im Corporate Center der Bertelsmann AG tätig. Reichart hat bei Burda den erfolgreichen Digital-Kongress DLD (Digital Life Design) mit aufgebaut und die Beteiligungsfirma DLD Ventures geleitet. Er gilt international als extrem gut vernetzt in der Digital-Wirtschaft. Für Burda bedeutet der Abgang einen weiteren Verlust an digitaler Expertise.

Werbeanzeige

Die Top-Personalie Reichart wurde zunächst vom manager magazin exklusiv gemeldet, zwischenzeitlich aber von Bertelsmann bestätigt. Offizieller Dienstantritt von Reichart bei Bertelsmann ist der 1. Oktober. In den vergangenen Jahren haben bereits mehrere namhafte Top-Manager aus den Digital-Sparten und der Unternehmensentwicklung dem Burda-Reich den Rücken gekehrt. Da waren der einstige Leiter des iLab, Uli Hegge, der Executive Director Business Development, Marc Mangold, Focus-Online-Chef Jochen Wegner und Web Scout Heiko Hebig. Nun geht mit Marcel Reichart ein weiterer Burda-Top-Mann, der für Digitales und Visionen steht.

Reichart wurde stets nachgesagt, einen direkten Draht zu Verleger Hubert Burda zu besitzen. Burda soll es geschätzt haben, mit Reichart über digitale Visionen und Möglichkeiten zu diskutieren. Seinen Abgang dürfte er somit kaum begrüßen. Andere Quellen aus dem Umfeld des Medienhauses wollen allerdings in der jüngeren Vergangenheit auch eine zunehmende Entfremdung zwischen dem Patriarchen und dem Digital-Manager registriert haben. So habe Reichart die operative Verantwortung für den Startup-Investmentbereich DLD Ventures verloren, und auch über die Verlängerung seines zum Jahresende auslaufenden Vertrages sei noch nicht entschieden worden. Mit dem Wechsel zu Bertelsmann hat sich dieses Thema erledigt.
Die Verdienste Reicharts vor allem für die Außenwirkung des Hauses sind bei Burda indes unumstritten: Gemeinsam mit Steffi Czerny hat er die Burda-Digital-Konferenz (mit mittlerweile mehreren Ablegern) DLD zu der größten und wichtigsten Veranstaltung dieser Art in Deutschland aufgebaut, zu der auch US-Größen wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder Google-Chairman Eric Schmidt den Weg fanden. Dass die DLD-Konferenz dabei terminlich kurz vor den Weltwirtschaftsgipfel in Davos gelegt wurde und die Großkopferten die Gelegenheit für einen zünftigen Zwischenstopp in München gerne nutzen, war schlau eingefädelt.

Reicharts genaue Aufgaben bei Bertelsmann sind noch unklar. Er wird direkt an Bertelsmann-Vorstand Thomas Hesse berichten. Der sagt zu seiner Neuverpflichtung lediglich nebulös: “Er wird wertvolle Impulse dabei geben, die Geschäfte von Bertelsmann in der digitalen Welt weiterzuentwickeln.“ Da Vorstand Thomas Hesse für Unternehmensentwicklung und Neugeschäft zuständig ist, dürfte der Reichart hier seine Kontakte und sein Wissen übers Digitale in die Waagschale werfen. Wer weiß, vielleicht organisiert er für Bertelsmann ja sogar irgendwann einmal eine Digital-Konferenz …

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige