Fast 10 Mio. Zuschauer: EM-Fieber steigt

Fernsehen Die EM 2012 rückt näher und die Lust der Fans auf Fußball wird wieder größer: Nach der etwas enttäuschenden Zuschauerzahl des Spiels in der Schweiz sahen am Donnerstag schon 9,78 Mio. den Sieg gegen Israel im Ersten - ein Marktanteil von 31,9%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war das Spiel mit 3,66 Mio. die Nummer 1 des Tages. Die Programme, die noch am ehesten mithalten konnten, waren insgesamt der ZDF-Film "Scheidung für Fortgeschrittene", bei 14-49 ProSiebens "Topmodels".

Werbeanzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 3,66 Mio. jungen Länderspiel-Schauer bescherten dem Ersten einen Marktanteil von 29,6%  das schafft nur der Fußball. Die Halbzeit-"Tagesthemen" (3,03 Mio. / 24,0%) und die "Sportschau"-Moderationen und -Analysen (2,58 Mio. / 24,1%) komplettierten den erfolgreichen ARD-Abend auf den Rängen 2 und 3. Auch die Highlights anderer Spiele (1,79 Mio. / 21,4%), die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,48 Mio. / 15,6%) und "Waldis Club" (1,00 Mio. / 15,3%) schafften noch den Sprung in die Top 20. Unter den Konkurrenten setzte sich als stärkstes Kontrastprogramm "Germany’s next Topmodel" durch: 1,86 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten immerhin für 15,4%.

RTL blieb in der Prime Time hingegen blass, kam mit "Alarm für Cobra 11" nur auf Werte von 1,41 Mio. und 12,2%, mit "Lasko" gar nur auf indiskutable 1,01 Mio. und 8,0%. Besser lief es am Vorabend für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Mit 1,91 Mio. und 21,6% war die Soap das stärkste Nicht-ARD-Programm des Tages. Bei Sat.1 erreichte "Criminal Minds" unterdessen mit zwei Episoden 0,89 Mio. und 7,6%, bzw. 1,11 Mio. und 8,8%. Das ZDF kann eher zufrieden sein, kam mit "Scheidung für Fortgeschrittene" auf 0,90 Mio. und ordentliche 7,4%.

In der Prime Time der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich der Vox-Film "Ein Chef zum Verlieben" durch, erzielte mit 0,83 Mio. aber nur allenfalls solide 6,8%. Der RTL-II-"Frauentausch" folgt mit 0,82 Mio. und 7,2% direkt dahinter, die "Kochprofis" blieben um 20.15 Uhr mit 0,58 Mio. und 5,0% aber klar unter dem Soll. Miserabel lief es zunächst für kabel eins: "Star Trek IV – Zurück in die Vergangenheit" blieb mit nur 0,48 Mio. bei 4,0% hängen, "Star Trek V – Am Rande des Universums" kletterte danach mit 0,41 Mio. immerhin auf 6,1%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der Fußball ähnlich deutlich: Gegen die 9,78 Mio. Fans kam natürlich niemand an. Und: Wie im jungen Publikum gehen auch hier die nächsten Plätze ebenfalls an Das Erste: Die Halbzeit-"Tagestehemen" sahen 7,95 Mio., die "Sportschau"-Moderationen und -Analysen 6,77 Mio. und die 20-Uhr-"Tagesschau" 5,56 Mio. Einziges Nicht-ARD-Programm mit mehr als 4 Mio. Zuschauern war die ZDF-Komödie "Scheidung für Fortgeschrittene": 4,51 Mio. verhalfen ihr zu 14,5% – angesichts der Fußball-Konkurrenz ein schöner Erfolg. RTLs "Alarm für Cobra 11" landete bei genau 3,00 Mio. Sehern – ein schwacher Marktanteil von 9,8%.

Nicht weit dahinter folgt "Germany’s next Topmodel", das bei ProSieben 2,68 Mio. (8,8%) einschalteten. Sat.1 erreichte mit "Criminal Minds" um 21.15 Uhr 2,08 Mio. Leute, RTL II mit dem "Frauentausch" 1,33 Mio., Vox mit "Ein Chef zum Verlieben" 1,31 Mio. und kabel eins mit "Star Trek IV" nur 0,73 Mio. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time hingegen noch das WDR Fernsehen mit einem Maria-Furtwängler-"Tatort" von 2009, den 1,32 Mio. einschalteten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige