Mirmseker wehrt sich gegen Vorwürfe

Dieser Streit könnte für den MDR noch ungemütlich werden: Via Vorabmeldung der SuperIllu wehrt sich der MDR1-Radio Sachsen-Anhalt-Unterhaltungschef Reinhard Mirmseker gegen seine Freistellung. Zu den Vorwürfen, er hätte private Firmenbeteiligungen und Nebentätigkeiten nicht offengelegt, sagte der 61-Jährige dem Magazin: „Da ist überhaupt nichts dran, ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen“.

Anzeige

Der ehemalige DDR-Eiskunstläufer Mirmseker ist seit 1992 beim MDR beschäftigt und wurde durch Auftritte in der „Wernesgrüner Musikantenscheune“ oder bei Florian Silbereisens „Festen der Volksmusik“ auch einem breiteren Publikum bekannt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige