Matussek XXL: Videochat-Doku in 17 Clips

Publishing Der Autor Jörg Mehrwald hat seinen Videochat mit dem streitbaren Publizisten und Spiegel-Redakteur in 17 Clips unterteilt und präsentiert diese ab dem heutigen 29. Mai auf Facebook und Youtube – als eine Art Doku-Experiment, das jeden Tag um einen Clip erweitert wird. Matussek wirkt in dieser Doku oft verschnupft – im wahrsten Sinne des Wortes.

Werbeanzeige

"Zeitlinie" heißt das filmische Experiment, das insgesamt zweieinhalb Stunden dauert. Der 58-jährige Matussek lässt in diesem sein Leben Revue passieren. Wie Mehrwald erklärt, ist das Format "etwas für Interessierte. Man muss von den Menschen fasziniert sein, denen man zuhört. (…) Ich lasse Matussek manchmal vier Minuten am Stück reden, so lange es spannend ist und emotional. Warum nicht?"
Mehrwald betont, er verzichte in der Doku u.a. auf  das Herausschneiden von Versprechern und Ähs. Auch gelegentliche Schniefer Matusseks blieben drin. "Matussek war zu der Zeit gerade auf dem Weg der Besserung, ihm saß eine schwere Grippe in den Kleidern. Das hört man noch ein wenig. (…) Matthias Matussek hatte den Mut, und den hatten nicht viele, sich so privat zu zeigen."
Neben den Erkältungsbeschwerden, mit denen Matussek zu kämpfen hat, steht aber vor allem dessen Lebensgeschichte im Mittelpunkt. Dabei erzählt der gebürtige Münsteraner auch von seinen verschiedenen Auslandsaufenthalten und kombiniert dabei Skurriles aus dem Berufsleben mit Anekdoten aus dem privaten Bereich. Insgesamt kamen bei der Doku 2:40 Stunden Material zusammen, die letzte der 17 Folgen wird am 9. Juni online gestellt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige