Abschieds-Dämpfer für „Die letzte Spur“

Fernsehen Wenn draußen die Sonne scheint, haben die Leute offensichtlich keine Lust auf Freitagskrimis: Zum Staffelende verliert die ZDF-Serie "Die letzte Spur" Zuschauer, auch "Der Kriminalist" lief nicht in gewohnter Stärke. Das Rennen im Gesamtpublikum macht stattdessen die Komödie "Das Leben ist ein Bauernhof" im Ersten. Und während RTL und Sat.1 ihre Casting-und-Gameshow-Flops zu Ende bringen, kann Pro Sieben bei den jungen Zuschauern mit dem nicht mehr ganz so frischen Film "Fantastic Four" punkten.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
1,41 Mio. Zuschauer reichten an diesem Freitag, sicher auch wegen des guten Wetters, bereits für den Tagessieg – und der geht wie gesagt an Pro Sieben und seine Superhelden, die am Abend 16,6 % erzielten. Auch mit dem restlichen Verlauf kann Pro Sieben sehr zufrieden sein: "Spartacus: Blood and Sand" sorgte im Doppelpack wieder für gute 13,1 und und 17,9 % (mit 1,12 und 1,1 Mio. Zuschauern) auf den Plätzen 3 und 4. Erfolgreichste RTL-Sendung bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren war "GZSZ" mit 1,36 Mio. (22,3 %), "DSDS Kids" muss sich den 4. Platz mit "Spartacus" teilen und zog mit seinen nicht gerade berauschenden Werten natürlich auch die letzte Ausgabe der "RTL Comedy Woche" mit nach unten. 960.000 Zuschauer wollten sehen, was Paul Panzer & Co. über die Ereignisse der Woche zu kalauern hatten – 11,3 % Marktanteil. "René Marik live! Autschn" kam ab viertel nach elf auf 12,8 %. Im Anschluss an das Finale von "The Winner is…" sahen derweil bei Sat.1 noch jeweils 0,85 Mio. die beiden "Ladykracher"-Folgen, was erst für 10,4 % und später für gute 12,3 % reichte.
Erfreuliche Nachrichten gibt’s derweil fürs ZDF: Die "heute show" brachte es am Freitag auf stolze 10,1 % im jungen Publikum (0,88 Mio.) und erobert Platz 9 in den Tages-Charts – das sind hervorragende Werte für Oliver Welke und sein Team. "Der Kriminalist" und "Die letzte Spur" kamen davor immerhin auf 7,9 und 7,2 %. Da kann das Erste fast mithalten: 7,1 % waren nämlich für "Das Leben ist ein Bauernhof" drin. In der zweiten Reihe der Privatsender kann RTL 2 ganz vergnügt auf seine Primetime-Quoten blicken: "Twister" schaffte am Abend gleich 8,7 % (Platz 15), "Haunted Hill" im Anschluss noch einmal 8,9 % (0,74 und 0,67 Mio.). Die erfolgreichsten Vox-Sendungen waren die beiden Folgen "Law & Order: SVU" ab 22.15 Uhr mit 0,7 und 0,67 Mio. sowie 8,0 und 9,9 % Marktanteil. Kabel 1 war am erfolgreichsten mit "Body of Proof" ab 21.15 Uhr (0,64 Mio. und 7,0 %) vor "Castle" (0,55 Mio. und ebenfalls 7,0 %).
Der Freitag im Gesamtpublikum:
Mit "Das Leben ist ein Bauernhof" hat das Erste wie gesagt die Nase vorn, nach der "Tagesschau" (3,14 Mio.) schalteten 4,21 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren die TV-Komödie mit Heio von Stetten und Dominic Raacke ein. Der Marktanteil lag bei 17,2 %. Weniger Glück hatten diesmal die ZDF-Serien, jedenfalls muss bereits "Der Kriminalist" mit 4 Mio. Zuschauern Vorlieb nehmen (16,9 %), während die letzte Folge von "Die letzte Spur" im Anschluss noch einmal abrutschte und auf 3,88 Mio. kam (15,0 %). In der vergangenen Woche hatten noch 5,74 und 5,06 Mio. eingeschaltet. Mit 2,62 Mio. und 2,56 Mio. waren "GZSZ" und "RTL aktuell" die erfolgreichsten Privatsender-Programme am Freitag, gefolgt von immerhin 2,16 Mio. für die "Fantastic Four" auf Pro Sieben und 1,91 Mio. für "K11" bei Sat.1. Bei den kleineren Sendern lag Vox mit 1,38 Mio. für "Law & order: SVU" vorn.
Wie sich "DSDS Kids" bei RTL und "The Winner is…" bei Sat.1 geschlagen haben, lesen Sie hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige