Eurovision-Castingshow künftig ohne Stefan Raab?

Fernsehen Die ARD und ProSieben überdenken laut Spiegel ihre Kooperation beim Eurovision-Song-Contest (ESC). Hauptgrund für die Überlegungen sind vermutlich die schwachen Quoten der Show "Unser Star für Baku", die alternierend in ARD und ProSieben lief.

Werbeanzeige

Laut dem Spiegel-Bericht stellen die Verantwortlichen beider Sender das Showkonzept in Frage. Und damit auch Moderator Stefan Raab, der die Jury für die Castingshow zusammengestellt und das Konzept ersonnen hatte. Endgültig entscheiden wollen die Sender über ihre Kooperation aber erst nach dem ESC, der am Samstag in Aserbaidschan über die Bühne geht. 

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Personalräte von ARD und ZDF gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

Die 10 meistgesehenen Fußballspiele der deutschen TV-Historie

Facebook-Mediencharts: Sportseiten profitieren nur wenig von der WM

Kommentare