„Let’s Dance“-Staffel endet versöhnlich

Fernsehen Immerhin: Wenigstens das Finale der fünften "Let's Dance"-Staffel überzeugte mit guten Einschaltquoten: Mit Marktanteilen von 19,4% und 19,6% in Gesamtpublikum und Zielgruppe war es die mit Abstand erfolgreichste Folge der Staffel. Dennoch: Gerade im jungen Publikum war Durchgang 5 der RTL-Tanzshow mit 16,5% ein Misserfolg, der eine Fortsetzung fraglich machen dürfte. Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen die 5000. "GZSZ"-Folge, insgesamt gewann "Let's Dance" mit 5,20 Mio. Sehern.

Werbeanzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Im Gegensatz zu den vergangenen Tagen verhinderte das sommerliche Wetter diesmal nicht, das Programme über die 2-Mio.-Marke sprangen. Gelungen ist das "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", das zum Jubiläum starke Zahlen von 2,14 Mio. und 26,6% einfuhr, sowie im Anschluss "Let’s Dance" mit 2,10 Mio. und 19,6%. "stern TV" fiel später unter die RTL-Normalwerte – mit 1,23 Mio. und 16,5%. Schärfster RTL-Konkurrent war in den Tages-Charts der Sat.1-Film "Der Kaufhaus-Cop": 1,70 Mio. entschieden sich für die Komödie – ein für Sat.1-Verhältnisse toller Marktanteil von 15,7%. "The Mentalist" enttäuschte danach aber mit 0,87 Mio. und unbefriedigenden 9,3%.

Auch die ProSieben-Serien sprangen diesmal über das Soll: "Grey’s Anatomy" erzielte mit 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährigen 13,8%, "Private Practice" mit 1,37 Mio. 12,1%. Für beide Serien sind das die bisher besten Marktanteile des Jahres. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte such unterdessen der ARD-Film "Inklusion – Gemeinsam anders" durch: 0,83 Mio. wollten ihn sehen – ordentliche 7,7%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam vorher auf 0,82 Mio. und 9,4%. Im ZDF versagte "Die Quizshow mit Jörg Pilawa" bitter: 0,43 Mio. entsprachen nur 4,0%. Selbst das "auslandsjournal" hatte zwei Stunden später ein größeres Publikum.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich die Vox-Serien mit soliden bis ordentlichen Zahlen durch: "The Closer" kam auf 0,88 Mio. und 7,8%, "Rizzoli & Isles" auf 0,87 Mio. und 8,6%. kabel eins landete mit "Die Jury" und Werten von 0,65 Mio. und 6,5% ebenfalls im positiven Bereich, RTL II blieb in der Prime Time hingegen blass. So sahen dort nur 0,50 Mio. (4,9%) die "Außergewöhnlichen Menschen", 0,55 Mio. (4,9%) im Anschluss "Extrem schön". Auch die neue Reihe "Villa Germania" kam nicht über die Sender-Normalwerte: 0,43 Mio. entsprachen um 22.15 Uhr 5,5%. Erwähnenswert sind noch die 0,38 Mio., die der NDR-Doku-Soap "Der XXL-Ostfriese" 3,4% bescherten. Normal sind für den Sender nämlich 1,1%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt musste sich das "Let’s Dance"-Finale nicht dem "GZSZ"-Jubiläum geschlagen geben – mit 5,20 Mio. Sehern und 19,4% gewann man klar gegen die Soap, die mit 3,65 Mio. und 16,5% aber immerhin Platz 2 der Tages-Charts belegt. Dahinter folgt ein öffentlich-rechtliches Nachrichten-Duo aus 20-Uhr-"Tagesschau" (3,29 Mio.) und "heute-journal" (3,26 Mio.), die beiden 20.15-Uhr-Programme des Ersten und des ZDF enttäuschten hingegen. "Die Quizshow mit Jörg Pilawa" fiel mit 3,23 Mio. Sehern und 11,8% auf einen neuen Tiefpunkt, der ARD-Film "Inklusion – Gemeinsam anders" war im Gegensatz zum jungen Publikum mit 2,90 Mio. Zuschauern und 10,6% kein Erfolg.

Nicht weit hinter dem Film folgt Sat.1 mit seinem "Kaufhaus-Cop": 2,71 Mio. bescherten ihm solide 9,9% und einen Top-Ten-Platz in den Mittwochs-Charts. Vox lockte mit seiner Serie "The Closer" ebenfalls noch mehr als 2 Mio. Leute, nämlich 2,04 Mio., ProSieben kam mit "Grey’s Anatomy" nur auf 1,74 Mio. Während kabel eins mit 1,16 Mio. "Die Jury"-Zuschauern noch zufrieden sein kann, gilt das für RTL II und die 0,95 Mio. "Extrem schön"-Seher nicht wirklich. Vor die beiden Sender schob sich noch die NDR-Doku-Soap "Der XXL-Ostfriese", die 1,42 Mio. auf stolze 5,0% hievten. Auch "NDR aktuell" blieb danach noch über der Mio.-Marke – mit 1,12 Mio. Ebenfalls mehr als 1 Mio. Zuschauer verzeichnete im Abendprogramm der "Polizeiruf 110" des mdr Fernsehens: 1,04 Mio. sahen um 22.05 Uhr zu.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige