Stefan Hilscher übernimmt Berliner Verlag

Publishing Mit äußerst dürren Zeilen hat die Mediengruppe M. DuMont Schauberg Oliver Rohloff von seinen Aufgaben freigestellt. Der neue Chef von Berliner Verlag und Hamburger Morgenpost wird Stefan Hilscher. Bisher leitete der den Unternehmensbereich Köln (u.a. Kölner Stadt-Anzeiger). Ein Nachfolger für Hilscher in Köln werde ernannt, für eine Übergangszeit werde Hilscher aber zwischen Köln und Berlin pendeln, sagt Unternehmenssprecher Wolfgang Brüser. Nähere Angaben zu den Umständen des Wechsels machte er nicht.

Werbeanzeige

Hilscher wird mit sofortiger Wirkung zum Mitgeschäftsführer der PMB Presse- und Medienhaus Berlin GmbH & Co. KG berufen. Dazu gehören die Verlage der Berliner Zeitung und der Hamburger Morgenpost. Bevor er zu DuMont wechselte, war Hilscher Verlagsgeschäftsführer der Augsburger Allgemeinen. Er wird die PMB gemeinsam mit Michael Braun leiten. "Durch diese Neubesetzung soll der regionale Medienmarkt der auch national tätigen Mediengruppe gestärkt werden", sagt DuMont-Vorstandsmitglied Christian DuMont Schütte.

Oliver Rohloff war lange Jahre im Berliner Verlag tätig, wechselte dann als Geschäftsführer zum Zeitungsverlag Aachen und kehrte als Chef des Berliner Verlags zurück. DuMont dankte ihm für "sein Engagement". Zwischen Köln und Berlin soll es dem Vernehmen nach schon länger atmosphärische Störungen gegeben haben. Zwar ist das eigentliche Sorgenkind im Haus die Frankfurter Rundschau, aber auch im Berliner Verlag gehen die Erlöse vor allem wegen sinkender Anzeigenumsätze zurück.

Offenbar ist die Verlagsführung in Köln der Meinung, dass noch mehr Möglichkeiten im Berliner Markt stecken. Hilscher gilt im Haus als der beste Mann, und offenbar besteht in der Hauptstadt mehr Handlungsbedarf als in der Domstadt. Doch der Berliner Markt ist und bleibt extrem schwierig – der Lesermarkt ist durch jahrelange Gratispolitik verdorben und die Anzeigenerlöse schwinden. Kaum zu glauben, dass es doch ein Rezept geben soll, eine Tageszeitung dauerhaft profitabel am Ort zu führen.   

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige