G+J bringt Couch ab sofort monatlich

Publishing Mutiger Magazin-Neustart bei Gruner + Jahr: Ab kommenden Montag erscheint das das Wohn & Fashion-Magazin Couch monatlich, flankiert von einer Werbekampagne im Bruttovolumen von knapp fünf Millionen Euro. Grund für die Entscheidung war die erfolgreiche Pilotausgabe im Januar, von der mehr als 100.000 Hefte verkauft wurden. Couch trifft mit seinem produktorientierten schnellen Mix aus Lifestyle, Einrichtung und Kleidung offenbar den Nerv der weiblichen Zielgruppe.

Werbeanzeige

Die Zeitschrift im Pocketformat erscheint in der neuen Verlagssektion G+J Life unter Führung von Julia Jäkel, die ihr Magazin-Portfolio damit um eine weitere Marke ausbauen kann. Insgesamt erscheinen jährlich zehn Ausgaben, darunter die Doppelausgaben Juli/August undDezember/Januar. Couch soll die Potenzialgruppe der jungen wohninteressierten Frauen zwischen 20 und 39 Jahren erobern.
"Das positive Feedback von Leserinnen, Userinnen und Bloggerinnen hat uns überwältigt und gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagt Chefredakteur Stephan Schäfer. Und: „Ob Print oder Online: Unsere Leserinnen wünschen sich kreativen Input und Inspiration für ihren persönlichen Lifestyle, Einrichtungs- und Kleidungstil. Couch liefert deshalb Ideen undTipps, die sich unkompliziert umsetzen lassen und zugleich einen hohen Trendfaktoraufweisen."
Auch zahlreiche Anregungen und Wünsche der Leserinnen auf Basis derTestausgabe und von Marktforschungen habe man laut Daniela Kamps, Redaktionsleiterin Couch, einfließen lassen. "Das Magazin punktet mit einer noch größeren Themenvielfalt, einer klareren Leserführung und mehr optischer Großzügigkeit." Für Kamps ist Couch sogar pädagogisch wertvoll: ""Wir wollen unseren jungen Leserinnen auch ein Gespür für gutes Design, Qualität und Nachhaltigkeit vermitteln."
Die erste reguläre Ausgabe bietet Modethemen und Wohngeschichten, darunter eingroßes Outdoor-Special mit Looks für Wohnung und Balkon, Picknick-Tipps und Accessoires sowie Fashion-"Must-Haves" für die Sommer-Saison. Zudem präsentiert Couch "nachhaltige Designerstücke, die die Welt ein wenig besser machen", ergänzt von Service-Adressen und Do it-Yourself-Themen. Befeuert wird die Startausgabe mit einem Gewinnspiel, bei dem Leserinnen den "Kleiderschrank ihres Lebens" im Gesamtwert von 5000 Euro ergattern können.
Interessant ist die crossmediale Strategie der G+J-Macher: Couch ist als multimediale Marke angelegt und kann neben dem Online-Auftritt auch durch die Einbindung von Bloggern und Meinungsmachern im Netz auf eine täglich wachsende Community hoffe. "Mit Couch setzen wir auf einen 360 Grad-Ansatz, um unsere Leser und User auf allen Kanälen zu erreichen“, sagt Matthias Frei, Verlagsleiter der G+J-Wohnzeitschriften. "Nicht nur die reine Information steht dabei im Mittelpunkt unserer digitalenAktivitäten, sondern insbesondere Kommunikation und Interaktion. Wir bedienen natürlich soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter und bauen www.couch-mag.de mit neuen Tools,wie aktuell unserer Bilderwand, stetig aus. Dafür haben wir mit Couch bei den Wohnzeitschriften zum ersten Mal eine Redaktion aufgebaut, die alle Kanäle aus einer Handbetreut", so Frei.
Die Launch-Kampagne umfasst Print- und Online-Werbung, eine Abo-Kampagne, multimediale Kooperationen mit Partnern wie H&M oder Hülsta sowie ab Herbst umfangreiche Social Media-Aktionen geplant. Darüberhinaus wird es mindestens zwei Blogger-Events pro Jahr geben. Couch umfasst 196 Seiten und erscheint mit einer einmalig erhöhten Druckauflage von 300.000 Exemplaren zum Einführungsspreis von 1,50 Euro (regulärer Preis: 2 Euro). Der Anzeigenpreis beträgt 16.000 Euro(1/1 4c).

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige