IVW-Debüts für Caschys Blog und gulli

Publishing Zwei in der Internetszene sehr bekannte Websites feiern in diesem Monat ihre IVW-Premiere. Erstmals werden nämlich die Zahlen des Tech-und-Web-Nachrichten-Portals gulli und die von Caschys Blog, einem der einflussreichsten deutschen Blogs, ausgewiesen. Ergebnis: gulli kommt auf mehr als 7 Mio. Visits, Caschys Blog als Ein-Mann-Betrieb auf immerhin 876.858. Die Nummer 1 der IVW bleibt unterdessen weiterhin T-Online, die größten Gewinner des Monats April waren Wetter-Angebote wie wetter.com und WetterOnline.

Werbeanzeige

Auf 390,53 Mio. Visits kamen die zahlreichen Websites aus dem T-Online-Imperium, die unter dem Dach des IVW-Angebots gezählt werden – das ist der schwächste Wert des bisherigen Jahres. Doch nicht nur T-Online hat gegenüber dem März Traffic verloren, auf den ersten 25 Plätzen finden sich nur ganze vier Angebote, die sich gesteigert haben. Der Hauptgrund dürfte klar sein: ist Osterfeiertage mit Urlaub statt Internet.

Die vier Gewinner heißen RTL.de, gutefrage.net, wetter.com und Bigpoint.com. RTL.de profitierte dabei wahrscheinlich von Wetter.de, das unter dem RTL-Dach gezählt wird. Der Frühsommer-Einbruch im April hat nämlich auch wetter.com und WetterOnline starke Zuwächse beschert. Prozentual gesehen am deutlichsten nach unten ging es auf den ersten 25 Plätzen des IVW-Rankings für die VZ-Netzwerke: Weitere 11,3% büßte das Trio aus StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ ein, findet sich mit 47,05 Mio. Visits nur noch auf Rang 17. Knapp an der 10%-Verlust-Marke vorbei geschrammt sind ProSieben Online, Focus Online und Welt Online.

Auf den Rängen 26 bis 50 gibt es immerhin sieben Aufsteiger: Neben WetterOnline sind das noch Chefkoch.de, das netzathleten network, SpielAffe, Transfermarkt.de, TV Spielfilm Online und bundesliga.de. Letztgenanntes Angebot profitierte wie Transfermarkt.de von der Endphase der Bundesliga-Saison. 10% und mehr verloren haben in dieser zweiten Hälfte der Top 50 hingegen n-tv.de, yasni.de, Zeit Online und Das Örtliche. Eine gesonderte Analyse zum Online-Nachrichtenmarkt lesen Sie im Übrigen an dieser Stelle.

Die Aufsteiger-Top-5 wird vom Thema Wetter dominiert: wetter.com, WetterOnline und RTL.de (inklusive Wetter.de) finden sich auf den Plätzen 1 bis 3. Dahinter komplettieren Videovalis und Womenweb die Gewinner-Top-5.

Die größten Verlierer sind nach absoluten Zahlen fünf der sieben Traffic-stärksten Angebote: T-Online, eBay, Yahoo, Spiegel Online und Windows Live büßten im April am deutlichsten Besucher ein.

Zwei in der Internetszene sehr bekannte Websites finden sich in der Top 5 der Angebote, die erstmals von der IVW ausgewiesen wurden. Das Tech-und-Web-Nachrichten-Portal gulli kam im April auf starke 7,09 Mio. Visits, Caschys Blog (stadt-bremerhaven.de), eins der einflussreichsten deutschen Tech-Blogs, auf immerhin 876.858. Für den Betreiber Carsten "Caschy" Knobloch ist das ein recht eindrucksvolles Ergebnis, schreibt der doch fast alle Einträge im Alleingang. gulli erreicht den Großteil seines Traffics im Übrigen nicht mit redaktionellen Inhalten, sondern mit dem populären Forum. Über die Mio.-Marke sprangen unter den Neulingen noch Opodo und azubiworld.com, Platz 5 geht an 7-forum.com.

In der Vermarkter-Top-Ten gibt es neun Verlierer und einen Gewinner: SevenOne Media verbesserte sich um gleich 57,12 Mio. Visits. Hauptverantwortlich für diese Entwicklung ist die Spieleplattform Bigpoint.com, die seit einigen Monaten von SevenOne vermarktet wird, jetzt erstmals zu den SevenOne-Visits gezählt wurde und allein 54,29 Mio. Visits des Zuwachses beisteuerte. Am deutlichsten verloren hat prozentual gesehen hingegen iq digital media marketing – wieder einmal wegen der VZ-Netzwerke. Nummer 1 bleibt T-Online-Vermarkter InteractiveMedia CCSP.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige