‚Coca-Cola-Check‘ stark bei jungem Publikum

Fernsehen Der ARD-"Markencheck" ist erfolgreich in die nächste Staffel gestartet: "Der Coca-Cola-Check" war vor allem im jungen Publikum ein Hit. 1,55 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ihn um 20.15 Uhr im Ersten - ein toller Marktanteil von 12,9%. Im Gesamtpublikum gab es hingegen etwas unbefriedigende 10,7%, Coca Cola interessiert also vor allem junge Menschen. Die Tagessiege gingen unterdessen aber an RTL: Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Rachs Restaurantschule", insgesamt "Wer wird Millionär?".

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,30 Mio. entschieden sich diesmal für "Rachs Restaurantschule" – ein ordentlicher Marktanteil von 18,5% und damit gleichzeitig ein Staffel-Rekord. Der Abwärtstrend der beiden vergangenen Wochen ist also vorerst gestoppt. "Wer wird Millionär?" war hingegen kein Erfolg: Mit 1,77 Mio. und 14,8% erreichte die Show Platz 3 hinter "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,83 Mio. / 20,0%). Immerhin schlug "WWM" den direkten 20.15-Uhr-Konkurrenten "Der letzte Bulle" – das sah in den vergangenen Wochen auch schon anders aus. Sat.1 kann dennoch zufrieden mit dem Staffel-Finale sein: 1,70 Mio. und 14,2% sind gute Werte für die Serie. "Danni Lowinski" sahen um 21.15 Uhr ebenfalls 1,70 Mio. – ein Marktanteil von 13,6%.

Hinter den fünf RTL- und Sat.1-Programmen folgt in den Tages-Charts des jungen Publikums schon "Der Coca-Cola-Check" des Ersten – mit den erwähnten Werten von 1,55 Mio. und 12,9%. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" schaffte den Sprung in die Tages-Top-Ten: mit 1,12 Mio. und 11,1%. "Hart aber fair" rutschte um 21.05 Uhr hingegen deutlich nach unten: 0,65 Mio. reichen nur für 5,3%. Überraschend schwach war auch der ZDF-Film "Der Heiratsschwindler und seine Frau": 0,66 Mio. (5,4%) sahen zu. Besser erging es um 22.15 Uhr dem Film "Ohne Schuld": Den hievten 0,65 Mio. auf 8,0%. Katastrophal lief hingegen die neue Telenovela "Wege zum Glück – Spuren im Sand an": 0,11 Mio. reichten um 16.15 Uhr nur für desaströse 3,0%. Bei ProSieben gab es unterdessen Licht und Schatten: Während "Terra Nova" mit 11,2% (1,34 Mio.) den besten Marktanteil seit Ende März erkämpfte und damit immerhin ins Mittelmaß kam, landete "Touch" mit 0,96 Mio. und 7,7% erneut meilenweit unter dem Soll.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich wie montags derzeit üblich "Die Geissens" von RTL II an die Spitze: 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige und 9,3% reichten auch für Platz 10 im Tages-Ranking. "My Name is" blieb anschließend ebenfalls über dem RTL-Normalniveau – mit 0,87 Mio. und 7,7%. Bei Vox erreichten die Prime-Time-Serien allesamt ein sehr ähnliches Niveau: "CSI: NY", "Criminal Intent" und "Leverage" begrüßten 0,83 Mio. bis 1,03 Mio. junge Zuschauer – Marktanteile von 8,3% bis 8,6%. Solide Werte gab es parallel dazu für kabel eins: "Starsky & Hutch" wollten um 20.15 Uhr 0,74 Mio. (6,1%) sehen. Sehr stark war nach 22 Uhr "Heat" – mit 0,61 Mio. und 10,3%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt sah es für "Wer wird Millionär?" wie immer besser aus: 5,36 Mio. schalteten das RTL-Quiz ein – gute 17,4%. "Rachs Restaurantschule" landete ebenfalls noch vor der Konkurrenz – mit 4,61 Mio. Sehern und 15,4%. Auf Platz 3 folgt der ZDF-Film "Der Heiratsschwindler und seine Frau", der mit 4,60 Mio. und 14,8% klar erfolgreicher war als im jungen Publikum. Genau umgekehrt erging es dem "Coca-Cola-Check" im Ersten: Ein Hit bei den 14- bis 49-Jährigen kam er hier nur auf 3,30 Mio. Zuschauer und unbefriedigende 10,7%. Über die 4-Mio.-Marke sprang hingegen noch die 20-Uhr-"Tagesschau" – mit 4,26 Mio. und 15,5%.

Auf einem guten fünften Platz verabschiedete sich vorerst die Sat.1-Serie "Der letzte Bulle": 3,52 Mio. und 11,4% reichten dafür. "Danni Lowinski" erreichte im Anschluss genau 3,00 Mio. Leute und einen Marktanteil von 9,9%. Mehr als 2 Mio. Zuschauer sammelten noch zwei Vox-Serien ein: "Criminal Intent" kam auf 2,15 Mio., "CSI: NY" davor auf 2,08 Mio. Knapp unter dieser Marke blieb ProSiebens "Terra Nova" hängen: 1,94 Mio. entsprachen aber soliden 6,3%. "Die Geissens" von RTL II folgen mit 1,68 Mio. Sehern, kabel eins erreichte mit seinem Top-Programm "Heat" 1,03 Mio. Leute. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch noch die SWR-Show "Sag die Wahrheit" – mit 1,04 Mio. Zuschauern. Auch "Gottschalk Live" begrüßte mal wieder mehr als 1 Mio. Leute – genau 1,05 Mio. Dahinter folgt dann irgendwann die neue ZDF-Telenovela "Wege zum Glück – Spuren im Sand": 0,95 Mio. und 9,0% sind aber auch im Gesamtpublikum ein enttäuschender Start.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige