Philipp Jessen wechselt zu Grazia

Publishing Nein zu Burdas Bunten, Ja zu Klambts Grazia: Philipp Jessen, ehemaliger Chefredakeur von Bauers Bravo, kehrt nach Hamburg zurück. Kurz vor seinem Jobantritt als Bunte-Autor in München sagte der 34-Jährige Burda ab und übernimmt nach MEEDIA-Informationen bei Grazia den Posten des Executive Editor. In dieser Funktion soll Jessen die People-Kompetenz des Blattes stärken.

Werbeanzeige

Jessen sollte in Kürze als Autor bei der Bunten anfangen, sagte dann aber kurzfristig ab. Der Verlag verwies laut Werben und Verkauen auf persönliche Gründe. Erst im Januar trennten sich der damalige Bravo-Chefredakteur und Bauer, weil er sich „neuen beruflichen Herausforderungen“ stellen wollte.

Bei Grazia soll Jessen nach MEEDIA-Informationen ab dem 1. Juli als Executive Editor die People-Berichterstattung vorantreiben. Für den Buchautor kein unbekanntes Feld. Im Gegenteil: Vor seiner Zeit als Bravo-Chefredakteur war der 34-Jährige für die Bild und Vanity Fair tätig.

Update (7.5.12, 15 Uhr): Der Verlag bestätigte auf Anfrage die Personalie.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige