„Let’s Dance“ kommt nicht mehr in Schwung

Fernsehen Ohne die direkte Fußballkonkurrenz wie in der vergangenen Woche kam die RTL-Tanzshow "Let's Dance" diesmal wieder auf bessere Werte. Trotzdem konnte die achte Liveshow nicht so recht überzeugen. Gerade einmal 170.000 Zuschauer mehr als in der Vorwoche hatten eingeschaltet, um zu sehen, wie der Ex-Diskuswerfer Lars Riedel aus dem Wettbewerb ausschied. Auch bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ist von Endspurt derzeit noch keine Spur.

Werbeanzeige

Der Kampf um den Titel "Dancing Star 2012" ist inzwischen reine Frauensache: Volksmusikerin Stefanie Hertel, die "Topmodel"-Zweitplatzierte Rebecca Mir, Sängerin Joanna Zimmer und Turnerin Magdalena Brzeska sind noch im Rennen. Doch das Interesse der Zuschauer hält sich in Grenzen. 4,55 Mio. schalteten die achte Show ein. Im jungen Publikum reichte es diesmal – ohne besondere Konkurrenzsituation – nur für 15,7 % Marktanteil. 1,83 Mio. sahen zu. Am vergangenen Mittwoch waren es 1,74 Mio. und 13,5 % Marktanteil gegen das Halbfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen Real Madrid in der Champions League.
Die Verlegung des "Let’s Dance"-Sendeplatzes auf den konkurrenzintensiven Mittwoch hinterlässt in dieser Staffel jedenfalls deutliche Spuren. Auch "stern tv" kann sich diesem Sog nicht entziehen. Ab viertel nach zehn musste sich auch Steffen Hallaschka mit einem Marktanteil von 15,6 % im jungen Publikum begnügen (1,16 Mio. Zuschauer). Insgesamt hatten 1,16 Mio. eingeschaltet.
Die komplette MEEDIA-Quotenanalyse für den Mittwoch lesen Sie hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige