Fingierte Bewertungen in Online-Shops

Publishing Von “Großartig” bis “einmalig” - laut Recherchen der AudioVideoFotoBild sind der Phantasie der sogenannten “Fälscher-Mafia” keine Grenzen gesetzt. Agenturen würde im Auftrag von Unternehmen massenhaft gefakte Produktrezensionen in einschlägigen Onlineshops platzieren. Dabei würden sie auch neue Systeme zum Schutz vor Kommentarspam aushebeln, indem sie gekaufte Produkte innerhalb der Frist zurückgeben würden. Laut AudioVideoFotoBild bieten Agenturen diese Leistungen sogar im Paket an.

Werbeanzeige

Wer verkaufen will, braucht gute Bewertungen. Um sich nicht durch Kritiker das Geschäft vermiesen zu lassen, bieten laut AudioVideoFotoBild Agenturen ihre Dienste an und geben vor, Unternehmen vor schlechten Rezensionen zu schützen. Dabei mangelt es diesen Agenturen offenbar nicht an Ideen. Kritiken würden von bezahlten Textern “kalt” mit PR-Material geschrieben und mit Adjektiven wie “großartig” und “einmalig” angedickt. Negative Kritiken würden in einer Flut von überschwänglichen Kommentaren erstickt. Und selbst neue Filtersysteme, wie etwa von Amazon, würden ausgehebelt, indem man ein Produkt kaufe, die Rezension verfasse und den Artikel innerhalb der Rückgabefrist zurückschicke.

Dabei würden die Agenturen äußerst vorsichtig agieren. Wer sich nicht um negative Kritik kümmern wolle, dem würden die Agenturen sogar Paketpreise anbieten, die ein “Monitoring” und entsprechende Gegenmaßnahmen beinhalten würden. Die Fachzeitschrift kritisiert dabei auch die vermeintlichen Filtersysteme der Shopbetreiber. Diese würde zwar versprechen, Kommentare vor der Veröffentlichung zu überprüfen. Im Test hätten es die Fake-Rezensionen allerdings problemlos in die Onlineshops geschafft.

Woran die Fälscher sich trotzdem erkennen lassen, erklärt AVF-Bild auch: So würden beauftragte Agenturen oft auf Mängel eingehen, die momentan in der Presse diskutiert würden und dafür in epischer Breite und mit hoher Frequenz kommentieren. Für Shopbetreiber und Nutzer sollte dieser zeitliche Aufwand, mit dem offenkundig Nutzer ein Produkt bewerten, Grund zur Skepsis sein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige